reingehört

Eine Hommage an den britischen Arrangeur, Komponisten und Pianisten Steve Gray präsentiert das Album "Europhonia". Aufgenommen haben diese musikalische Reise durch Städte, Regionen und Länder Europas gemeinsam die WDR Big Band Köln und das WDR Funkhausorchester Köln bereits im Jahr 2003 - unter Leitung Steve Grays, der für das Konzert Volkslieder und Werke bedeutender europäischer Komponisten bearbeitet hat.

Gray starb 2008 im Alter von 64 Jahren. Das Repertoire der CD mit einer Gesamtlaufzeit von über 72 Minuten (!) reicht von schwedischen und schottischen Volksliedern über französisches Chanson und Wiener Walzer bis hin zu modernen Filmmusiken. Grays Arrangements gewinnen nicht nur durch das Zusammenspiel zweier Klangkörper, sondern auch durch die teilweise furiosen Soli der Instrumentalisten an zusätzlicher Farbe. Los geht\'s unter dem Himmel von Paris, dem berühmten Chanson Edith Piafs, geschrieben von Jean Dréjac. Mit fantastischen Piano-Einlagen bezaubert Frank Chastenier in Grays Bearbeitung. Vom schwedischen Jazzkomponisten Bengt-Arne Wallin arrangiert Gray dessen Werk "Dear old Stockholm". Eine frühere Bearbeitung Grays wurde bereits 1997 beim Festival "Jazz Baltica" von einer Jazzformation mit Musikern aus Skandinavien, Deutschland und dem Baltikum vorgestellt. Beeindruckend auch Grays Arrangement von Nino Rotas Musik zu dem bekannten Film "8 1/2" von Federico Fellini. Die Orchesterversion Grays mit Trompeter John Marshall als Solist erhält einen leichten "Ellington-Touch". Ein Hörspaß zudem die Bearbeitung von Johann Strauß´\' Walzer "An der schönen blauen Donau" mit tollen Soli von Jens Neufang (Baritonsaxofon) und Klaus Osterloh (Flügelhorn). Das in der Philharmonie Köln aufgenommene Album ist nicht nur für Freunde von Big-Band-Musik ein Hörgenuss Jörg Lehn "Europhonia." WDR Big Band Köln & WDR Funkhausorchester Köln, conducted by Steve Gray, CMO Jazz 600042, Saarbrücken 2014.