Revolutionsstätten in Trier - eine Führung

Revolutionsstätten in Trier - eine Führung

Raus in die Stadt - rein ins Museum: Der Historiker Wolfgang Alt wandelt auf den Spuren von Revolutionen, die Trier geprägt haben: Von den bahnbrechenden Veränderungen im Gefolge der Französischen Revolution über das Aufbegehren von 1848 bis zur Novemberrevolution von 1918/19. Aber auch Aufstände, die im "schlimmsten Punkt in der Provinz" nie stattgefunden haben, kommen zur Sprache. redTermin ist Dienstag, 7. Juli, 19 Uhr, Stadtmuseum Simeonstift.

Mehr von Volksfreund