| 20:15 Uhr

Nürburgring
Rock am Ring: Diese Bands solltet ihr euch nicht entgehen lassen

FOTO: picture alliance / Thomas Frey/d / Thomas Frey
Nürburgring. Welche Bands sollte man sich nicht entgehen lassen? Die Empfehlungen der Ringrocker aus der Region. Von Andreas Feichtner
Andreas Feichtner

(AF) Welche Bands sollte man sich nicht entgehen lassen? Die Empfehlungen der Ringrocker aus der Region. Patric Freiberger (Project 54) empfiehlt neben dem Sonntags-Headliner Foo Fighters drei weitere Bands: Andrew W.K. (Freitag, 14.05 Uhr, Crater Stage, „geile Partymucke“), Bullet for My Valentine (Samstag, 21.40, Crater-Stage, „die erste Band, die mich Richtung Metal begeistern konnte – mit brachialen Riffs und viel Melodie“) sowie Rise Against (Freitag, 19.25 Uhr, „eine der besten Livebands“) Good Charlotte (Sonntag, 17.45 Uhr, Volcano Stage, „eine meiner Lieblingsbands seit Jugendtagen“). Michael Kernbach – 1996 mit Guildo und den Orthopädischen Strümpfen auf der Hauptbühne im Einsatz – würde sich Bilderbuch anschauen (Sonntag, 22.35 Uhr, Crater. „weil ich diese Wiener Gespreiztheit bei Bilderbuch genial finde, Falcos Erben“), zudem Baroness („weil sie so klingen, wie ich mir Uriah Heep oder ELP vorstellen würde, wenn die jahrzehntelang ihren Stil innovativ weiterentwickelt hätten“, Samstag, 21.35 Uhr, Alternastage) sowie den Samstags-Headliner Muse („weil es Muse ist – die Könige nach Queen!“). Tobi Elsen (Monoshoque) würde sich „die Foo Fighters und Bilderbuch anschauen – wenn sie nicht gleichzeitig spielen würden“) sowie Heisskalt (Samstag, 19.50 Uhr). „Nicht zuletzt, weil wir die Jungs auf einer tollen Tour begleiten durften. Tolle Band!“.

Auch Kasalla-Bassist Sebi Wagner kann Heisskalt empfehlen, wo auch sein Nachfolger bei The Intersphere Bass spielt, Dani Weber. Weitere Tipps von ihm: Die Shows von den Foo Fighters und Muse schaue ich mir immer gerne an – bei Muse ist es die Perfektion und der bombastische Sound in Kombination mit der krassen Lichtshow, während bei den Foo Fighters ein Feuerwerk an Energie aufs Publikum überschwappt. Ich liebe diese Bands.“

Nicht entgehen sollte sich laut Sebi Wagner auch „die Prog-Rocker von A Perfect Circle, die großartigen Songs von Jimmy Eat World, Rise Against und die musikalischen Wunderkids von Bilderbuch.“

Weitere Bands (Auswahl):

Freitag, 1. Juni: Thirty Seconds to Mars, Marilyn Manson, Casper, Vitalic, Bausa, Stone Sour, Antilopen Gang, Alt-J, Enter Shikari, Milky Chance, Babymetal

Samstag, 2. Juni: Snow Patrol, Kettcar, Asking Alexandria, Avenged Sevenfold, Parkway Drive, Body Count feat. Ice-T, Shinedown, Beth Ditto, Kaleo, Kreator.

Sonntag, 3. Juni: Gorillaz, Caliban, Bad Religion, Chase & Status, Trailerpark, Raf Camora, Bloody Beetroots,