1. Region
  2. Kultur

Russische Klänge zum Saisonabschluss

Russische Klänge zum Saisonabschluss

Russische Musik prägt heute Abend um 20 Uhr das Programm des achten Sinfoniekonzerts im Großen Haus des Theaters Trier. Zu Beginn erklingt Anatoli Ljadows stimmungsvolle Legende "Der verzauberte See", op.

62, gefolgt von Dmitri Schostakowitschs erstem Cellokonzert Es-Dur, op. 107. Der international renommierte Cellist Norbert Anger übernimmt den Solopart. Zum Ausklang der Konzertsaison spielt das Philharmonische Orchester der Stadt Trier Igor Strawinskys "Petruschka". Die Leitung hat Generalmusikdirektor Victor Puhl. red