Sänger im Dialog

Eine ganze Bandbreite stilistisch facettenreicher, weihnachtlicher Chormusik haben die Besucher eines Konzerts am Sonntag in der St.-Matthias-Basilika in Trier erlebt. Der Madrigalchor Klaus Fischbach stellte zusammen mit weiteren Chören die neue Weihnachts-CD vor.

Trier. (red) Unter dem Leitthema "Christus ist geboren" waren in der Trierer Matthias-Basilika eine Reihe der schönsten Liedsätze und Chorkompositionen zu hören. Gestaltet wurde das Programm vom Madrigalchor Klaus Fischbach unter Mitwirkung des Kinderchores Überherrn-Altforweiler und der Frauenstimmen des Dekanatschores Intermezzo Wadgassen. Die Instrumentalpartien wurden von Heinz Recktenwald (Flöte) und Armin Lamar (Orgel) übernommen.

Der Madrigalchor sang aus seinem Programm Musik zum Weihnachtsfest Kompositionen und Liedbearbeitungen unter anderem von Franz Xaver Mozart (Sohn von Wolfgang Amadeus Mozart), Albert Becker, Friedrich Kiel, Max Reger, Paul Zoll, John Rutter und Klaus Fischbach.

Der Kinderchor brachte in einer Kombination mit den Frauenstimmen der beiden Chöre den Weihnachtsliederzyklus "Susani" von Klaus Fischbach zur Aufführung. Weihnachtslieder in chorischen Bearbeitungen unterschiedlicher Tonsetzer bildeten das Programm des Dekanatschores. Gemeinsam sangen die Chöre Werke von Benjamin Britten und John Rutter. Abschließend benötigte Klaus Fischbach keine großen Worte. Es genügte eine kleine Geste, um die Zuhörer auch einige Tage nach dem Fest zum Mitsingen des Liedes "Oh du fröhliche" zu animieren.

Besonders beeindruckend waren die musikalischen Dialoge der Chöre, die durch die wechselnde Aufstellung der Sänger unterstrichen wurden. Ein ausbalanciertes Programm, das die Gäste zum Ende des Konzertes mit stehenden Ovationen belohnten.