SAISON-ERÖFFNUNG

JEDE MENGE KLASSIKER bietet das Theater Trier zum Start in die letzte Saison von Heinz Lukas-Kindermann. Den Auftakt übernimmt das Orchester mit einem Sinfonie-Konzert, das ursprünglich in der Arena Trier stattfinden sollte.

Aus akustischen Gründen hat man sich für das Theater entschieden, wo am Samstag, 20. September mit Respighis "Pini di Roma", Wagners "Vorspiel und Liebestod" aus "Tristan und Isolde" sowie Dvoráks "Sinfonie aus der Neuen Welt" ein Strauß ganz unterschiedlicher Schmankerl angeboten wird. Die Oper startet mit "Fidelio" (5. Oktober, dann 7., 10., 15., 19., 24. und 26. Oktober). Im Schauspiel weckt der frühere Oberspielleiter Walter Weyers mit Shakespeares "Hamlet" Erinnerungen an seine grandiose "Lear"-Inszenierung im Jahr 1996. (18., 25. Oktober). Das Studio präsentiert ab dem 4. Oktober Grusel-Comedy mit dem "Geheimnis der Irma Vep". Das Theater weist darauf hin, dass die Theater- und Konzertabos zur Abholung an der Theaterkasse bereit liegen.