1. Region
  2. Kultur

Seltene Einblicke in historische Stätten

Seltene Einblicke in historische Stätten

Einblicke in sonst nicht zugängliche Kulturstätten ermöglicht der Tag des offenen Denkmals jedes Jahr am zweiten September-Wochenende. Auch in der Region öffnen zahlreiche historische Bauwerke ihre Türen.

Trier/Wittlich/Bitburg. Vier Millionen Menschen haben 2014 bundesweit am Tag des offenen Denkmals wichtige Zeugnisse unseres baukulturellen Erbes besichtigt, davon allein 1500 Bauwerke in Rheinland-Pfalz. Am Sonntag, 13. September, lädt der Aktionstag erneut zur Erkundung historischer Stätten ein, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind.
Diesmal steht der Tag unter dem Motto "Handwerk, Technik, Industrie". Damit soll auf die Bedeutung industrieller und technischer Denkmale für die Kulturlandschaft in Europa hingewiesen werden. Sie prägen heute die Identität ganzer Regionen, etwa im Ruhrgebiet oder im Saarland, und gelten für den Tourismus längst als positive Standortfaktoren.
Neben der Besichtigung der historischen Bauwerke werden am Sonntag vielerorts Aktionen wie Wanderungen oder Vorführungen organisiert. Das Angebot in der Region im Überblick:

Trier
Alte Friedhofskapelle: Hauptfriedhof, Führungen ab 11 Uhr, geöffnet von 10-18 Uhr
Alter Moselkran: Moselufer, Höhe Krahnenstraße, halbstündlich Führungen von 12-16 Uhr
Amtshaus in Pfalzel: Residenzstraße 27, geöffnet 11-18 Uhr, Fotoausstellung zu "Pfalzel früher und heute", 14, 15 und 16 Uhr Lichtbildvorträge zum Antwerpener Schnitzaltar aus der Stiftskirche
Wallmauer und römisches Palatiolum: Ruinen einer Palastanlage in Pfalzel, stündlich bis 17 Uhr Führungen zu Kasematten, Stiftskirche, Burg, Amtshaus, Zehntscheune und Stiftskeller.
Zehntscheune: Residenzstraße 22 in Pfalzel, 11-18 Uhr geöffnet
Barbarathermen: nur zu den Führungen geöffnet (10, 12, 14 Uhr), Vorstellung neuer Infoangebote
Herrenbrünnchen: Heiligkreuz/Metzer Allee, 10-17 Uhr geöffnet, Führungen nach Bedarf
Hohe Domkirche: geöffnet 6.30-18 Uhr, Führung "Die Arbeiten der polnischen Restauratoren bei der letzten Domrenovierung bis 1974" um 15 Uhr
Max-Planck-Gymnasium: früheres Kaiser-Wilhelm-Gymnasium, Sichelstraße 3, geöffnet nur zu den Führungen um 13, 14 und 15 Uhr
Tagelöhnerhaus in Trier-Nord: geöffnet 11-17 Uhr, Führung 15 Uhr
Welschnonnenkirche: 8-18 Uhr geöffnet, Führungen um 13, 15 und 17 Uhr, Ausstellung zu Geschichte der Welschnonnenkirche

Kreis Trier-Saarburg
Fell: Besucherbergwerk, geöffnet 9.30-18 Uhr, Führungen 9.30-13.30 Uhr, geführte Wanderung unter dem Motto 600 Jahre Schieferbergbau (etwa 7,5 Kilometer)
Longuich: Kapelle St. Sebastian und Pfarrkirche St. Laurentius, 14-18 Uhr, Führungen auf Anfrage (Telefon 06502/4738, E-Mail: huebnermaria@t-online.de )
Newel: Römischer Steinbruch mit Pützlöchern, Besichtigung von 11 bis 16 Uhr mögich, Ausstellung, Vortrag und stündlich Führungen
Saarburg: Amüseum am Wasserfall: 11-16 Uhr geöffnet; Hackenberger Mühle, geöffnet 14-17 Uhr

Kreis Bernkastel-Wittlich
Bausendorf: Heinzerather Kapelle, geöffnet 14-19 Uhr, ab 18 Uhr Abendlob mit Gesängen aus Taizé, Führungen nach Bedarf (Klaus Görgen, Telefon 06532/4219, goergen.olkenbach@web.de
Bengel-Springiersbach: Historische Ölmühle: geöffnet 11-18 Uhr; Klostermühle: 11-18 Uhr Mühlenfest zur Wiedereröffnung mit Kinderprogramm und Führungen, samstags ab 19 Uhr Konzert von 4 Senses im Biergarten
Bernkastel-Kues, Stadtteil Wehlen: Hofgut Stift Kloster Machern, Museum von 9-18 Uhr geöffnet, Führung um 15.30 Uhr
Monzelfeld: historische Getreidemühle, Mühlenweg 1, Bauernstube mit heimatkundlicher Sammlung, geöffnet 10-18 Uhr
Morbach: Archäologiepark Belginum, geöffnet 10-17 Uhr, Austellungsführung 11 Uhr, Führung durch Ausgrabung 14 Uhr, Vorführung keltisches Handwerk im Außenbereich; Kunsthistorische Sammlung: Im Oldenburg 10, 1790 erbautes Hunsrückhaus, heute auch genutzt als Museum, Ausstellung englischer Eichenholzmöbel und Musik des 16.-18. Jahrhunderts auf zeitgenössischen Instrumenten, 13-17 Uhr, stündlich Führungen;
Morbach-Weiperath: Hunsrücker Holzmuseum: 10.30 bis 17 Uhr geöffnet, Eintritt zwei Euro, stündlich Vorführung des historischen Sägegatters, ganztags historisches Holzhandwerk in Aktion, Sonderausstellung "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry mit kostenloser Führung um 14 Uhr; Walholzkirche: Besichtigung 12-16 Uhr, 10.30 Uhr Gottesdienst, 17 Uhr Konzert mit Vokalensemble Sine Nomine
Traben-Trarbach: Ehemalige Festung Mont Royal, errichtet auf Befehl des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV., aber nie fertiggestellt, Führung 10.30 Uhr; Traben-Trabacher Unterwelt, Führungen ab 14 Uhr durch die Keller der bedeutenden Weinhandelsstadt, Treffpunkt: Hotel Bellevue
Veldenz: Schloss Veldenz: 11-17 Uhr geöffnet, Auftritte von Rittern, Knappen und Edelleuten, mittelalterliche Musik im Rittersaal, Führungen nach Bedarf (Telefon: 0651 40636, E-Mail: christa@haufs-brusberg.de ); Villa Romana, Hauptstraße 28: 10-12 Uhr geöffnet, Führung nach Bedarf (Heidi Wagner und Silke Petry, Telefon 06534/1203)
Wittlich-Dorf: Alftalstraße 49, Bauernhaus von 1844, 12-18 Uhr
Zeltingen-Rachtig: Deutschherrenhof: 10-19 Uhr, Musik und Weinstand (auch ältere Jahrgänge); Kirche und Pfarrhof: 9.30 Uhr Festgottesdienst, Fanfarenzug der Bernkasteler Bürgerwehr mit Frühschoppenkonzert, Orgelkonzerte in der Kirche, ab 15 Uhr Dorfführung mit Winzer und Mundartdichter Edmund Becker, ab 16 Uhr Musikschulband Stagefire, ökumenisches Abendlob um 18.30 Uhr, danach Konzerte von Streichorchester der Kreismusikschule und Männerchor "Cäcilia"

Kreis Bitburg-Prüm
Bitburg: Tankstelle von 1954, Saarstraße 20, Vorführung der Hebebühne, Ausstellung historischer Fahrzeuge, geöffnet 13-18 Uhr
Dockendorf: altes Pfarrhaus, Hauptstraße 12, 10-18 Uhr, Außen- und Hausführungen alle 20 Minuten, Dauer etwa 65 bis 80 Minuten
Gondenbrett: Westwallruinen: geführte Exkursion von Naturpark Nordeifel e.V. und BUND Rheinland-Pfalz (2,5 Stunden) mit anschließendem Diavortrag, Start 11 Uhr, Parkplatz "Schwarzer Mann", kein Eintritt, aber Anmeldung nötig: E-Mail: naturpark@pruem.de , Telefon 06551/985755
Gransdorf: Kalköfen, 11-16 Uhr
Kyllburg: Eifeler Hof-Hotel, Führungen 12, 14 und 16 Uhr und nach Anmeldung, geöffnet 12-18 Uhr
Malberg: Ehemalige St. Quirin-Kirche: 10-18 Uhr geöffnet, Schloss Malberg: geöffnet 10-18 Uhr, Führungen nach Bedarf um 11, 13, 15 und 17 Uhr, Ausstellung historischer Landkarten
Schönecken: Kapelle: 11 bis 16 Uhr, bei Regen nur nach Vereinbarung (Telefon 06553/3389), Ausstellung "Mythen" der Zülpicher Bildhauerin Luise Kött-Gärtner, Exponate der Wanderausstellung "Fahnen für Helden"
Usch: Historische Rohrzieherei: 9-12 Uhr, Produktion von Präzisionsrohren auf alten Ziehbänken

Kreis Vulkaneifel
Densborn: Wassermühle von 1762 mit voll funktionstüchtigem Mahlwerk, geöffnet 9-19 Uhr,
Schüller: Lambachpumpe im Wirfttal: 11-16 Uhr, Führungen nach Bedarf (06592/933318, elvira.kraemer@vulkaneifel.de )
Wiesbaum: Kirche mit freigelegten Fresken, Führung um 15 Uhr. red
tag-des-offenen-denkmals.de