Spannend und witzig

Trier. (gkl) Ohne Zweifel - Konzerte am Silvesterabend erfreuen sich beim Publikum überaus großer Beliebtheit. Das konnten Martin Bambauer und Wolfgang Valerius bei ihren "Organ Fireworks" erfahren.

Voll besetzt war die katholische Pfarrkirche Herz Jesu in Trier, als Martin Bambauer und Wolfgang Valerius Höhepunkte der Orgelmusik zu Gunsten der TV -Aktion "Da-Sein" für das Trierer Hospizhaus erklingen ließen. Gewidmet war das Konzert, eine Veranstaltung von "Trier spielt…Orgel", der im Sommer verstorbenen Ursula Binsfeld, Mitinitiatorin der Konzertreihe. Valerius eröffnete den Abend mit Johann Sebastian Bachs Toccata und Fuge d-moll, BWV 565 - für viele Menschen der Inbegriff der Orgelmusik überhaupt. Die Begeisterung, die sowohl vom Spieltisch als auch vom Publikum ausging, verleitete Valerius nicht zu leichtsinnigen Eskapaden wie etwa überzogenen Tempi, die dem Werk geschadet hätten. So blieb der virtuos-ernsthafte Aussagewert der Komposition erhalten. Neben den "echten" Orgelwerken erklangen etliche Transkriptionen, wie etwa Georg Friedrich Händels "Halleluja" oder der Military March Nr. 4 in G-Dur aus Edward Elgars "Pomp and Circumstance". Das ganze Konzert war hervorragend dazu angetan, dem Publikum zu zeigen, dass die Orgel auch eine überaus humorvolle, mitreißende Seite besitzt. Damit das funktionieren kann, bedarf es allerdings sehr gut vorbereiteter Interpreten. Dies musste man Bambauer und Valerius uneingeschränkt bescheinigen. Höhepunkt des Konzertes waren zwei Improvisationen von Bambauer. Bei der ersten verarbeitete er drei Themen aus der Filmmusik zu "Harry Potter", die zweite war als Krimi-Suite überschrieben. In ihr erklangen witzig und spannend verarbeitet die Titelmelodien aus "Ein Fall für Zwei", "Miss Marple" und dem Dauerbrenner "Tatort". Einmal mehr stellte Bambauer seine überragenden Improvisationsfähigkeiten unter Beweis. Dass dieses Silvesterfeuerwerk genau den Geschmack der Zuhörer traf, zeigten nicht nur die Ovationen, sondern auch 1015 Euro, die als Spende an die TV -Aktion Da-Sein überwiesen werden können.

Mehr von Volksfreund