1. Region
  2. Kultur

Stadtführung in Gebärdensprache – Trier für alle erlebbar machen

Barrierefreiheit : Stadtführung in Gebärdensprache – Trier für alle erlebbar machen

Stadtgeschichte in einer Führung unmittelbar erleben – das ist für hörgeschädigte Besucher oftmals kaum möglich. In einer Veranstaltung für Museumsbesucher mit eingeschränktem Gehör bietet die hörgeschädigte Gästeführerin Traudel Theisen am Samstag, 11. Mai, eine Führung in Gebärdensprache an.

Der Rundgang beleuchtet die bewegte Geschichte der Stadt Trier – von der einstigen römischen Kaiserresidenz über das Mittelalter bis hin zu wichtigen Entwicklungen der Neuzeit und Gegenwart. Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert ungefähr eine Stunde, der Eintritt kostet 6 Euro.