1. Region
  2. Kultur

Stark, stolz und stürmisch

Stark, stolz und stürmisch

Vor der historischen Kulisse der Burg Beaufort hat es Rocklegende Doro Pesch gewaltig krachen lassen. Mit Hits wie "Burning the Witches" oder "Für immer" nahm sie ihre Fans auf eine Reise in die Vergangenheit mit, um sie mit "Raise your Fist" in die Gegenwart zu katapultieren. Mehr als 1000 Metalheads kamen und feierten ihre Königin.

Beaufort/Luxemburg. Graue Wolken hängen über Burg Beaufort. Die ersten Regentropfen fallen. Für die tätowierten Männer in der ersten Reihe kein Problem - denn echte Fans verharren bei Wind und Wetter. In ihren Doro-Shirts, Motörhead-Jacken oder schwarzen Heavy-Metal-Pullovern warten sie geduldig auf ihr Idol und unterhalten sich nebenbei ganz gelassen mit Bandmitglied Harrison "Harry" Young, der auf der Bühne die letzten Vorbereitungen trifft. Kurz vor 21.40 Uhr stimmen sich erste Doro-Sprechchöre ein, die wie Donner über das Gelände hallen.
Fünf Minuten später ist es dann so weit: Doro Pesch betritt die Bühne, und die harten Männer werden zu grölenden Groupies. "Ich freue mich, in Luxemburg zu sein", ruft die 50-Jährige mit der rauen Stimme und legt direkt los. In ihrer knappen Leder- und Nietenkluft wirbelt Doro über die Bühne und heizt ihren Fans mit "Burning the Witches" ein - einem Lied aus ihrer Zeit bei der Band Warlock. Ihrem Versprechen, dass sich die Fans auf neue und alte Lieder freuen können, wird die Düsseldorferin gerecht (der TV berichtete). Den Metalheads - die aus Trier, den Niederlanden, Belgien und Frankreich angereist sind - gefällt\'s. Sie stimmen beim Refrain sofort mit ein.
Für die Fans


"Doro, wir lieben dich!", ruft ein holländischer Fan. Kein Mann wohl gemerkt, sondern eine Frau. Sie streckt ihren Arm aus und bewegt ihren Kopf rhythmisch zur Musik. Im TV-Interview erzählte Doro vor kurzem, dass die Fans ihr das Liebste und Wertvollste sind. Zu dieser Aussage steht sie. Denn während der ganzen Show sucht Doro die Nähe zum Publikum, das sie feiert wie eine Göttin. Als die Rockröhre "Raise your Fist" (auf Deutsch: Erhebe deine Faust) einstimmt, wird ein Meer aus Fäusten sichtbar, das sich im bunten Licht der Bühne im Takt bewegt.
Ihre blonde Mähne wirft die 50-Jährige dabei hin und her - immer wieder stellt sie sich an den Bühnenrand und singt das Publikum an. Animiert es zum Mitmachen. "Ich lebe für den Metal und euch", ruft sie dem Publikum zu. Dafür erntet sie tosenden Applaus. Ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum hat Doro am Samstag gebührend gefeiert. Bis heute ist sich die Rocklegende treu geblieben - und wird es, wenn Gott will, auch die nächsten 50 Jahre sein. mmp