1. Region
  2. Kultur

Stars und Improvisationskünstler kommen nach Luxemburg

Stars und Improvisationskünstler kommen nach Luxemburg

Grammy-Gewinner und gefragte Künstler der internationalen Jazzszene treten im Herbst bei den Echternacher Jazztagen in Luxemburg auf. Den Auftakt macht am Freitag, 26. September, der deutsche Jazzmusiker Jeff Cascaro.

Echternach. Im Herbst ergreift das Jazzfieber die luxemburgische Stadt Echternach. Von September bis November treten namhafte Jazzmusiker bei den Echternach & Clearstream International Jazz Days auf. Am Wochenende 20./21. September gibt es bereits Gratiskonzerte im Rahmen von "Urban Jazz", ermöglicht durch eine Zusammenarbeit des Festivals Echternach mit dem Tourist Office Echternach, der Musikschule Echternach, dem Trifolion, der Harmonie Municipale Echternach, dem Ciné Sura und dem Echternacher Geschäftsverband.
Den Auftakt zu den Jazztagen gestaltet am Freitag, 26. September, 20 Uhr, der deutsche Jazzmusiker Jeff Cascaro mit dem Programm seiner aktuellen CD "The Other Man". Der Musiker mit der wandelbaren Soulstimme tritt im Trifolion auf.
Mit Viktoria Tolstoy ist am Donnerstag, 2. Oktober, eine der gefragtesten skandinavischen Jazzsängerinnen im Trifolion zu Gast. Ihr Markenzeichen ist die Offenheit für musikalische Einflüsse aus Pop, Folk oder Klassik. Begleitet wird Tolstoy vom Orchestre National de Jazz Luxembourg unter der Leitung von Gast Waltzing. Die dreifachen German-Jazz-Award-Gewinner Nighthawks stehen für gehobene Unterhaltung zwischen Jazzimprovisation und Lounge. Sie kommen am Freitag, 3. Oktober, mit Stücken ihres sechsten Studioalbums "Rio Bravo" nach Echternach.
Am Donnerstag, 23. Oktober, tritt die vierfache Grammy-Gewinnerin Dianne Reeves in der Philharmonie Luxemburg auf. Reeves singt Stücke ihrer aktuellen CD "Beautiful Life", deren Spektrum von Marvin Gayes "I Want You" über Fleetwood Macs "Dreams", Bob Marleys "Waiting In Vain" bis hin zu neuen Eigenkompositionen reicht.
Zum Abschluss am Samstag, 15. November, gastiert die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern im Trifolion. Dirigent ist der Luxemburger Gast Waltzing. Die Philharmoniker präsentieren Filmmusik von John Williams, Danny Elfman und Ennio Morricone.
Vor den Hauptkonzerten am 26. September und am 2. Oktober gibt es jeweils ein kostenloses Konzert im Atrium. Den Auftakt machen The Teachers, Dozenten der Echternacher Musikschule, mit einer Mischung aus Jazz, Funk, Soul und Samba. Am 2. Oktober spielt das japanische Duo Fried Pride. Shiho und Akio Yokota verhalf das Album "That\'s My Way" zum Durchbruch in die internationale Musikszene. red
Karten: TV-Service-Center Trier, Hotline 0651/7199-996 und www.volksfreund.de/tickets