1. Region
  2. Kultur

Starsopranistin Jeanine de Bique singt an der Mosel mit Concerto Köln Mosel Musikfestival

Konzert : Starsopranistin singt an der Mosel

Die international renommierte Sopranistin Jeanine De Bique tritt am Sonntag gemeinsam mit Concerto Köln, einem der führenden Originalklang-Ensembles, im Barocksaal des Klosters Machern bei Bernkastel-Kues auf.

(aheu) Die international renommierte Sopranistin Jeanine De Bique tritt am Sonntag, 21. August, ab 17 Uhr gemeinsam mit Concerto Köln, einem der führenden Originalklang-Ensembles, im Barocksaal des Klosters Machern bei Bernkastel-Kues auf. Ihr Programm „Mirrors“ ist eine musikalische Ergänzung zur Landesausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“ 2022 in Trier.

Mit ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2018 gelang Jeanine De Bique der internationale Durchbruch. Die in Trinidad geborene Künstlerin gilt heute als eine der weltweit besten Sopranistinnen ihres Faches, singt an der Wiener Staatsoper, der Pariser Grand Opéra, dem Zürcher Opernhaus oder der Oper Rom. Die Fachpresse bescheinigt ihr ein einzigartiges, dunkel-silbernes Timbre, das Gänsehaut verursacht.

Das Programm „Mirrors“ vereint musikalische Juwelen aus Barockopern, deren Handlungen allesamt in der Antike angesiedelt sind. Händel-Arien aus „Giulio Cesare“, „Alcina“, „Aggrippina“ oder „Partenope“ werden mit Arien von Opern seiner Zeitgenossen gespiegelt, die sich derselben Stoffe angenommen haben, ja, sie zum Teil vor Händel vertonten. Die Arien erzählen von Schlüsselmomenten in der seelischen Entwicklung der Protagonistinnen. Die mutigen weiblichen Charaktere werden trotz Schicksalsschlägen letztendlich für ihre Zähigkeit, Stärke, Vergebung und Liebe belohnt.

Karten gibt es bei Ticket regional oder unter www.moselmusikfestival.de