1. Region
  2. Kultur

"Strahlender Untergang" in der Tufa

"Strahlender Untergang" in der Tufa

Unter der Regie von Sebastian Bolitz und Alexandra Prischedko hat das Trierer Theater Umriss in Kooperation mit der Tufa Trier Christoph Ransmayrs rhythmischen Prosatext "Strahlender Untergang" zu einem knapp einstündigen Bühnenstück in vier Szenen verarbeitet. Es ist eine verstörende und sarkastische Vision von der Selbstvernichtung des Menschen.

Nachdem seine Existenz auf der Welt nur deren Verwüstung bewirkt hat, setzt er sich im Dienst einer neuen Wissenschaft jetzt selbst ohne Wasser in einem Freiluftterrarium in der Wüste aus. Unser Bild zeigt Marc-Bernhard Gleißner als den Vertreter der "neuen Wissenschaft". Weitere Aufführungen am 23. und 24. Mai sowie 3. und 4. Juli (jeweils 20 Uhr). (ae)/TV-Foto: Anke Emmerling