1. Region
  2. Kultur

Tag drei von Porta³: Gregor Meyle bringt gefühlvolle Songs mit nach Trier

Tag drei von Porta³: Gregor Meyle bringt gefühlvolle Songs mit nach Trier

Erst Gentleman, dann die Frankfurter Sinfoniker, und heute Abend gastiert Singer/Songwriter Gregor Meyle, der 2014 seine großen Durchbruch in Xavier Naidoos Show "Sing meinen Song" hatte, vor der Porta Nigra in Trier. Los gehts um 20 Uhr.

Gefühl trifft Gitarre: Der Singer- und Songwriter Gregor Meyle ist für seine ruhigen und gefühlvollen Lieder bekannt. Ein junger Mann mit Gitarre, über den Xavier Naidoo sagt, er sei für ihn eine der größten Entdeckungen der letzten zehn Jahre.

Millionen Zuschauer lernten Meyle 2014 kennen, als er mit bekannten Größen wie Sarah Conner in Xavier Naidoos Show "Sing meinen Song - das Tauschkonzert" zu hören war. Nach Trier bringt Meyle Geschichten aus New York mit, wo er Teile seines vierten Albums "New York - Stintino" aufgenommen hat.

Gregor Meyle spielt mit sechsköpfiger Band von 20 bis 23 Uhr. Einlass 19 Uhr. Tickets (Sitz- und Stehplätze) ab 35,25 Euro.

Seit Freitag sind Porta-Vorplatz und Brunnenhof im Simeonstift (dort gibt es Essens- und Getränkestände) zum Sperrbezirk mit Wohlfühlatmosphäre für Konzertbesucher umfunktioniert. Der Eingang zum Veranstaltungsgelände findet sich im oberen Bereich der Kutzbachstraße am Simeonstiftplatz. Keine guten Aussichten für Zaungäste: Entlang der Simeonstraße stehen Tribünen und davor eine Gitterzaun-Absicherung.

Die Eintrittskarten gelten im Verkehrsverbund Region Trier (VRT) als Tickets für Bus und Bahn. Vorverkauf: unter anderem im TV-Service-Center am Nikolaus-Koch-Platz in Trier. Extra

Heute Abend fahren die Stadtbusse Umleitungen. Die Buslinien, die von der Treviris-Passage, der Kaiser-Wilhelm-Brücke oder aus der Paulinstraße kommen, fahren eine Ersatzhaltestelle in der Christophstraße an. Die Haltestellen im Margaretengäßchen und in der Simeonstraße sind für die Dauer des Porta-Festivals aufgehoben. Die Ausweichrouten sind im Internet zu finden unter www.swt.de red

In unserem Online-Special erfahren Sie mehr über die Feste im Sommer in der Stadt. Sie lesen, warum die Trierer schon 2000 Jahre Fest-Erfahrung haben und welche Feiern unsere Vorfahren liebten.

LINK: Das Special finden Sie hier