Theater in Tufa: Was die Vagina erzählen würde

Theater in Tufa: Was die Vagina erzählen würde

Trier (red) Das Katz-Theater präsentiert am Samstag, 18. Februar, die Vagina Monologe, gespielt vom Ensemble Joya Ghosh and Friends. Der Erlös aus den Eintrittskarten wird an den Trierer Frauennotruf gespendet.

Die amerikanische Autorin Eve Ensler schrieb 1994 ihre Vagina Monologe aus 200 Interviews mit Frauen, zentral dabei war die Frage nach der Geschlechtsidentität. Die Frauen sollten sich vorstellen, was ihre Vagina sagen würde, wenn sie sprechen könnte. Die daraus entstandenen Vagina Monologe sind eine Ansammlung von Geschichten, mal lustig, rührend oder auch erschreckend. Das Stück ist Teil des "V-Day", der jedes Jahr weltweit dazu genutzt wird, das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen zur Sprache zu bringen. Das Ensemble Joya Ghosh and Friends bringt die Vagina-Monologe mit 13 Frauen, darunter professionelle Schauspielerinnen, Laiendarstellerinnen und Bühnen-Neulinge auf die Bühne. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr im kleinen Saal der Tufa Trier.

Mehr von Volksfreund