Theater Trier weiter mit drei Sparten und eigenem Ensemble

Theater Trier weiter mit drei Sparten und eigenem Ensemble

Der Kulturausschuss der Stadt Trier hat sich mit breiter Mehrheit darauf verständigt, das Stadttheater weiter mit eigenen Musik-, Tanz- und Schauspiel-Ensembles zu betreiben. Damit sind die Spar-Szenarien, die Gutachter Prof. Dieter Haselbach erstellt hatte, ad acta gelegt.

Ein Gastspiel-Theater, so die einhellige Meinung, sei nicht sinnvoll. Dennoch sollen, wenn der Rat dem Ausschuss-Antrag folgt, etliche Veränderungen geprüft werden, vor allem eine flexiblere Rechtsform.

Der neue Intendant, der 2015 kommt, soll mehr Manager als Künstler sein. Zudem beschloss der Ausschuss, neben der Sanierung des Theaters auch einen Neubau zu prüfen.

Lesen Sie dazu auch:

Das Theater bleibt, viele Fragen auch

Mehr von Volksfreund