Theater-Welten

Kasematten-TheaterUm das Thema "Frauen und Gewalt" geht es bei "zerbrochen" mit Sascha Ley und Tammy Reichling (30. September bis 19. Oktober). David Mamets Kammerspiel "Oleanna" steht ab dem 8. Dezember auf dem Programm.

Es geht um einen Professor, eine Studentin, um Machtverhältnisse und Sex. Regie führt der in Trier aufgewachsene Moritz Schönecker.

Grand Théâtre

In der Oper verspricht "Cosi fan tutte" in der Koproduktion mit Aix-en-Provence ein Volltreffer zu werden (5., 7., 9. Oktober). Beim Tanztheater könnten Angelin Preljocaj (29./30. Oktober) und Michael Clark (9., 11., 12. November) für Furore sorgen. Das Schauspiel steht ganz im Zeichen des Autors Daniel Kehlmann, der mit drei Dramatisierungen seiner Romane vertreten ist und auch selbst vorbeikommt (16. bis 20. November). Nicht zu vergessen: der "Unsichtbare Zirkus" mit Charlie-Chaplin-Tochter Victoria vom 8. bis 12. Dezember.

Kapuzinertheater

Noch eine berühmte Verwandte: Marie-Christine Barrault, Nichte des großen Jean-Louis, kommt mit einem George-Sand-Programm am 29. September. Kleine Vorschau zwecks zeitiger Reservierung: Bühnen-Star Dominique Horwitz kommt mit einem fulminanten Ein-Personen-Stück über das Leben des Transvestiten Charlotte von Mahlsdorff. "Ich mach ja doch, was ich will", steht am 21. Januar auf dem Programm. (DiL)