Tribun sucht Volk

TRIER. (red) Richard Wagners dritte Oper "Rienzi, der letzte der Tribunen", 1842 in Dresden uraufgeführt, ist wegen ihres szenischen und personellen Aufwands eine Herausforderung für jedes Opernhaus.

Zuletzt war sie 1984 auf einer deutschen Bühne zu sehen - in Stuttgart. Das anspruchsvolle Werk wird das Glanzstück der 6. Trierer Antikenfestspiele sein. Für diese Aufführung sucht das Europäische Zentrum für Chorkultur unter der Leitung von Martin Folz erfahrene und versierte Sänger und Sängerinnen, die Lust haben, ihr Bühnentalent als "Chor des Volkes" auszuprobieren. 80 müssen es mindestens sein, 40 davon Tenöre und Bässe. Ein wenig Zeit müssen die Interessenten mitbringen, denn für die Einstudierung sind zwölf musikalische, zehn szenische Proben und zwei Orchesterproben vorgesehen. An vier Abenden (27. und 29. Juni, 4. und 6. Juli) finden die Aufführungen statt; das Städtische Orchester Trier wird zusammen mit dem Orchester der Stadt Nancy - es ist die erste deutsch-französische Kooperation bei den Antikenfestspielen - musizieren; die Trierer Aufführung wird damit von fast hundert Musikern begleitet. Interessenten können sich beim "Europäischen Zentrum für Chorkultur" unter der Telefonnummer 0651/1455575 oder per E-Mail bei CarolaEhrt@eurochor.de melden.