1. Region
  2. Kultur

Trier in historischen Chroniken

Trier in historischen Chroniken

Trier, der Sage nach 1300 Jahre vor Rom, also 2053 v. Chr.

, gegründet (nach anderer Rechnung 1947 vor Christus), gilt als eine der ältesten Städte der Welt. In der Weltchronik von Hartmann Schedel, die 1493 in Nürnberg auf Latein und auf Deutsch publiziert wurde, ist Trier als sechstälteste Stadt beschrieben und mit einer Abbildung versehen, die das Idealbild einer befestigten Stadt an einem Fluss darstellt.
1550 hat Sebastian Münster Trier in seiner Kosmographie, einer Beschreibung der Welt, berücksichtigt. Er bezog sich bei seiner Darstellung auf Material, das der Leibarzt des kurtrierischen Erzbischofs Johann V. von Isenburg, Simon Reichwein, ihm zur Verfügung stellte. red
Die ältesten Stadtansichten Triers sind Thema eines Vortrags von Johannes Kramer von der Universität Trier am Mittwoch, 7. Mai, 19 Uhr, im Museum am Dom. Der Eintritt beträgt 2 Euro.