1. Region
  2. Kultur

Trier: Konzert mit Streichern, Theremin, Lichtkunst im Palais Walderdorff

Vorschau : Konzert mit Live-Lichtkunst im Palais Walderdorff am Wochenende

Musik hören und gleichzeitig Lichtkunst bestaunen – das können Zuhörer und Zuschauer am Samstag, 23. April, im Trierer Palais Walderdorff. Dort trifft ein Streichquartett mit Musikern aus Frankreich und Italien auf ein Theremin, während das Foyer mit Lichtkunst live und passend zur Musik in Szene gesetzt wird.

Nur drei Konzerte gibt es in Deutschland, eines davon in Trier. Die Neue Musik des Streichquartetts Quatuor BRAC wird unter anderem auf dem Theremin begleitet. Das ist ein elektronisches Instrument, das durch den Abstand beider Hände zu zwei Antennen ohne Berührung gespielt wird. Andrew Levine aus Hamburg, der in Trier aufgewachsen ist, gilt als Meister dieses anspruchsvollen Instrumentes. Er spielt das Theremin mit einem modularen Synthesizer, eine Kombination, die er 2021 mit Hilfe eines Zukunftsstipendiums vom Landesmusikrat entwickelt hat, sowie dem Haken Audio Continuum Fingerboard, dem laut ihm „weltweit flexibelsten digitalen Synthesizer“.

Die Lichtkunst der weltweit aktiven Hamburger Lichtkünstlerin Katrin Bethge kommt nicht aus der Retorte eines Computerprogramms, sondern wird analog live via Overheadprojektion in den Raum gestellt. Lichtbrechende Objekte, Flüssigkeiten und alltägliche Materialien werden direkt auf der Arbeitsfläche des Projektors bewegt. Die Bilder stehen dabei in direktem Bezug zur Musik und vor allem zum Raum.

Die laufende Ausstellung von Bettina Reichert in der Galerie Palais Walderdorff steht in mehrfacher Hinsicht in einer Verbindung zur Neuen Musik und ist an diesem Abend geöffnet.

Die Kuratierung und Durchführung übernehmen Rainer Breuer und Ursula Dahm. Die Gesellschaft für Bildende Kunst ist Veranstalter des im Foyer zwischen der Galerie und der Stadtbücherei stattfindenden Abends, die Gesellschaft für aktuelle Klangkunst Kooperationspartner.

Tickets im Vorverkauf (sechs bzw. zehn Euro) unter ursula-dahm@t-online.de oder telefonisch unter 0175/4449954, es gibt auch eine Abendkasse. Um 20 Uhr findet die Einführung in das elektronische Instrumentarium statt, das Konzert selbst beginnt um 20.30 Uhr.