Trier swingt

Die Big Band des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier mit Solo-Sängerin Cornelia Hain, die Vokalgruppe ,,Swinging Voices" und das ,,Odeon Jazz Quartett" treffen sich am Sonntag, 21. September, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters zu einem musikalischen Gipfeltreffen der Spitzenklasse.

Trier. Blitzend scharfe Trompeten, ein kultivierter Posaunen-Satz, kernig die Saxofone, eine gnadenlos swingende Rhythmusgruppe und jede Menge Spielfreude: Das alles erwartet die Freunde des Jazz. Das Programm besteht aus Swing-Evergreens wie ,,It don't mean a thing" oder ,,Fly me to the moon", Hits wie ,,Fever" und ,,Mackie Messer" sowie deutschen Schlager-Klassikern der Marke ,,Ich küsse Ihre Hand, Madame". Die ,,Swinging Voices" sind Marc Dostert, Wolfram Winter, Carsten Emmerich sowie Marc Kugel. Das ,,Odeon Jazz Quartett" besteht aus Oleg Berlin, Fred Boden, Peter Kasper und Sebastian Laverny.

Der Letztgenannte war langjähriger Chordirektor am Theater Trier und ist jetzt in gleicher Funktion in Mainz tätig. Laverny hat die Arrangements für großes Swing-Orchester geschrieben. Das Programm wurde bereits in Mainz mit großem Erfolg uraufgeführt. Moderiert wird der Abend von TV-Redakteur Dieter Lintz.