Trierer Vortragsreihe zu Richard Wagner

Trierer Vortragsreihe zu Richard Wagner

Zu seinem 200. Geburtstag steht der Komponist Richard Wagner derzeit überall im Mittelpunkt des Interesses. VHS und Musikschule Trier beleuchten das Phänomen Wagner in einer fünfteiligen Veranstaltungsreihe gemeinsam mit dem Richard-Wagner-Verband Trier.


Der Vorsitzende des Verbandes, Heinz Asshoff, und TV-Redakteur Dieter Lintz werfen in Wort, Ton und Bild einen Blick auf die Biografie und das Schaffen des Jubilars. Der Auftakt-Abend am Donnerstag, 6. Juni, 19.30 Uhr, im Raum 2.08 der Karl-Berg-Musikschule (Paulinstraße 42b) gilt dem Menschen Richard Wagner und seinen Eigenheiten. Der zweite Abend beschäftigt sich am 13. Juni mit Wagners Vermächtnis, den Festspielen von Bayreuth. Im Herbst geht es an zwei Abenden um Wagners Meisterwerk "Der Ring des Nibelungen". Eine Einführung - auch und gerade für Nichteingeweihte. Den Abschluss macht eine Matinee zu "Parsifal" unter Mitwirkung des früheren Trierer Generalmusikdirektors István Dénes. red

Mehr von Volksfreund