Trifolion-Reihe will Horizonte erweitern

Trifolion-Reihe will Horizonte erweitern

Perspektiven ändern, Horizonte erweitern: Das ist der erklärte Anspruch der Veranstaltungsreihe "Horizonte" im Echternacher Trifolion. Experten aus verschiedenen gesellschaftlichen Fachrichtungen beleuchten darin die Phänomene Solidarität und Gerechtigkeit.

Durch wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen der Politik- und Gesellschaftswissenschaften und der Philosophie soll der Frage nachgegangen werden, ob und wie eine gerechtere und solidarischere Welt möglich ist.
Dazu haben die Veranstalter gleich eine ganze Reihe prominenter Namen nach Echternach eingeladen.
Die Veranstaltungen im Überblick:
Mittwoch, 9. März: Richard David Precht: "Die digitale Revolution"
Dienstag, 19. April: Jürgen Trittin: "Stillstand"
Mittwoch, 20. April: Thilo Sarrazin im Gespräch mit Manfred Osten: "Schafft Europa sich ab?"
Donnerstag, 9. Juni: Jean Feyder: "Mordshunger: Wer profitiert vom Elend der armen Länder?"
Die Vorträge beginnen jeweils um 20 Uhr, anschließend gibt es eine Diskussionsrunde. Zu allen Terminen fährt ein Shuttlebus von Trier zum Trifolion und zurück. Reservierung bei Evelyn Czesla, Telefon 0651/96686432.
Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/tickets" text="www.volksfreund.de/tickets" class="more"%>