UMFRAGE

Manuela Kirchgesser, Kenn: "Schön aufgeführt und genauso schön umgesetzt, weil sich die Operette ziemlich an das Original hielt. Manchmal dominierte die Fürstin zu stark, so dass die anderen Stimmen nicht so zur Geltung kamen.

Aber keine Frage, dies schmälerte nicht ihre tolle Stimme." Anke Blang, Mertesdorf: "Hat mir sehr gut gefallen. Musik, Theater - eine gelungene Verbindung. Die Hauptdarsteller fand ich beeindruckend. Weil es mir so gut gefallen hat, wird es bestimmt nicht mein letzter Besuch gewesen sein." Günther Moormann, Trier: "Ein sehr unterhaltsamer Abend. Graf Boni mit seiner Stasi sind alleine schon einen Besuch wert. Gut, dass die Handlung in dem Ambiente gelassen wurde, in dem Kalman sie haben wollte. Das Publikum hätte den Rhythmus ein bisschen mehr aufnehmen sollen." Lore Wagner, Trier: "Die Operette ist nicht tot, sage ich nach diesem beschwingten Abend und einer gelungenen Inszenierung. Ganz besonders habe ich mich über das Wiedersehen mit Herrn Seidl gefreut, der seine Rolle wunderbar gemeistert hat. Die Musik war manchmal zu laut." TV-Umfrage: Ludwig Hoff