1. Region
  2. Kultur

Unterm Strich - Die Kulturwoche

Unterm Strich - Die Kulturwoche

Martin Walser ist jetzt Mitglied der "Verlust-Gruppe Bücher, Bilder, Kunstgegenstände" - keine linksgerichte Ansammlung überzeugter Flohmarktgänger, sondern ein Wortungetüm der Deutschen Bahn. Dort hat der Schriftsteller Mitte September auf der Fahrt von Innsbruck nach Friedrichshafen sein Tagebuch auf dem Sitz liegengelassen.

Die Notizen sind noch nicht wieder aufgetaucht - nun sollen 3000 Euro Finderlohn das Buch zurückbringen. Mit 3000 Euro ist es in Baden-Württemberg dagegen nicht getan. Dort will der Südwestrundfunk (SWR) ab 2016 seine Rundfunkorchester in Stuttgart und Freiburg zusammenlegen. Fünf Millionen Euro pro Jahr will man damit einsparen. Wo das fusionierte Ensemble zukünftig seinen Sitz haben wird, ist noch nicht entschieden. Ortsunabhängig lassen sich dagegen demnächst die Aufführungen der Bayerischen Staatsoper genießen. In der kommenden Saison will das Haus erstmals Opern-Inszenierungen live ins Internet übertragen - kostenlos und als fester Bestandteil des Spielplans. Staatsoper.TV startet am 3. November mit Jörg Widmanns neuem Werk "Babylon". Arbeiten unter Beobachtung der weltweiten Internetgemeinde - für Yasmina Reza wahrscheinlich ein Alptraum. Die französische Schriftstellerin scheut die Öffentlichkeit, Fernsehauftritte oder Lesungen macht sie aus Prinzip nicht. Nach ihrem Welterfolg "Der Gott des Gemetzels" wurde am Dienstagabend ihr neues Werk "Ihre Version des Spiels" im Deutschen Theater Berlin uraufgeführt. Es ist ein Drama über die Niederungen des Literaturbetriebs und das angespannte Verhältnis zwischen Schriftstellern und Journalisten. Angespannt ist auch das Verhältnis zwischen der Stadt Hamburg und dem Baukonzern Hochtief - vorsichtig ausgedrückt. Seit Jahren streiten beide Seiten um Kosten und Fertigstellung der Elbphilharmonie. 2015 soll der Prachtbau nun vielleicht bezugsreif sein - bis dahin spielt man schon mal auf der Baustelle. In 37 Metern Höhe gab es jetzt einen Auftritt des Rundfunkorchesters Berlin zwischen Beton und Stahlgerüsten. Auf dem Programm - passender hätte es wohl nicht sein können - Bachs trostspendende Totenmesse "Ein deutsches Requiem". Eva Großeastroth Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne