1. Region
  2. Kultur

Uraufführung "Rituale": Tanztheater im Theater Trier

Tanztheater : Theater bringt Uraufführung von Tanzstück „Rituale“

Eine verspätete Premiere für die Tänzer des Theaters Trier: Das Stück „Rituale“ wird nach einer langen Corona-Zwangspause nun uraufgeführt.

(aheu) Der Ballettabend „Rituale“ sollte vor fast zwei Jahren am Theater Trier uraufgeführt werden – doch am Tag der Premiere begann der erste Corona-Lockdown. Das war im März 2020.

Nun kommt das zweiteilige Werk des Choreographen  Mauro Astolfi und des Trierer Ballettchefs Roberto Scafati, das von der Sehnsucht nach Ritualen und ihrem Wert in unserer durchrationalisierten Welt handelt, doch noch auf die Bühne. „Mir geht es darum, zu zeigen, wie sich Rituale auf unser Leben auswirken“, erklärt Beallettdirektor Roberto Scafati während der Proben im März 2020 gegenüber dem Volksfreund. Schließlich bestimmen Rituale in hohem Maß unsere Lebenswirklichkeit – vom morgendlichen Druck auf den Schalter der Kaffeemaschine bis zum Zähneputzen vor dem Schlafengehen. Viele Rituale geben dem Leben positiv Struktur, andere erleben Menschen als einengend und Ausdruck von Eintönigkeit.

Die Premiere ist am Samstag, 5. Februar, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Trier. Eine weitere Aufführung ist am Sonntag, 10. April, ab 18 Uhr.

Karten sind online auf www.theater-trier.de erhältlich, an der Theaterkasse (Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr) via E-Mail an theaterkasse@trier.de sowie unter Telefon 0651/7181818.

Aus dem Archiv: Vorbericht vom März 2020 nach einem Gespräch mit Ballettdirektor Roberto Scafat.