1. Region
  2. Kultur

Ursula Stimmler stellt neue Werke vor

Ursula Stimmler stellt neue Werke vor

Kunst und Musik prägten das Atelierfest der Züscher Künstlerin Ursula Stimmler. Alle zwei Jahre lädt die 62-Jährige, immer um ihren Geburtstag herum, Freunde ihrer Kunst ein; natürlich waren auch solche, die es noch werden wollen, willkommen.

Mit dem "Betrachter", einer lebensgroßen Männerskulptur, zeigte die Züscher Künstlerin ihre bildhauerischen Wurzeln. "Das habe ich ja eigentlich studiert", sagte Ursula Stimmler. Aber auch die Malerei ist ihr Medium. Viele Bilder sind seit dem letzten Fest entstanden. Ein Hahn ist immer dabei. Nur lebensechte Eindrücke verarbeitet Stimmler in ihren Werken, in denen sie beweist, wie vielseitig sie in ihren Maltechniken ist.

Musik war bei dem Fest immer wichtig, ebenso handgemacht wie die Bilder. Reinhard Irsch und Jon Freeman spielten English Folk und Oldies aus den 60er und 70er Jahren. Damit es ein Fest für alle Sinne wurde, gab es auch reichlich Gaumengenüsse. 13 Mitglieder der Großfamilie von Ursula Stimmler haben ihr bei der Organisation geholfen.

Das Bild mit einer Frühjahrswiese als Motiv hat sie gerade erst fertiggestellt. Das wurde auch von ihren Künstlerkollegen bewundert, denn die gehören zu Stimmlers Stammgästen. Sie wollen außerdem von ihr wissen, wie sie den besonderen Ton und die Stimmungen in ihre Bilder zaubert. "Ich mache da kein Geheimnis draus und erkläre das gerne", sagte sie. Als schönstes Kompliment fasse sie es auf, wenn sich ihre Gäste mit der Feststellung verabschieden: "Ich bin tief beeindruckt."

Ursula Stimmlers Kunst ist im Internet zu sehen unter www.atelier-stimmler.de