1. Region
  2. Kultur

Verwirrspiel um die Liebe

Verwirrspiel um die Liebe

Ein erstes Foto gibt einen Vorgeschmack auf die Premiere von „Le Nozze di Figaro“, Figaros Hochzeit, am 26. September, am Theater Trier.

Die Handlung der Oper ist die direkte Fortsetzung von Beaumarchais’ Theaterstück Der Barbier von Sevilla – Rosina ist nun die Gräfin Almaviva; ihr Mann bemüht sich um die Liebe von Susanna, der Verlobten Figaros. Als er den Pagen Cherubino bei der Gräfin entdeckt, versucht er ihn wiederum loszuwerden. Figaro ist in den Dienst des Grafen getreten und trifft gerade will Rosinas Kammermädchen Susanna heiraten eine amüsante Oper aus der Feder von Wolfgang Amadeus Mozart

Zur Erinnerung die Geschichte des Barbier von Sevilla (Rossini): Graf Almaviva nähert sich seiner Angebeteten Rosina inkognito, einmal als betrunkener Soldat und ein anderes Mal als Musiklehrer. Die Maskerade hat zwei Gründe: zum einen will er ausschließen, dass sich Rosina nur wegen seines Titels in ihn verliebt, zum anderen um den geldgierigen Bartolo zu täuschen, der selbst überlegt, die reiche Rosina, zu heiraten.

Eine Verwechslungskomödie aus einer Zeit, als gesellschaftliche Grenzen viel stärker betont wurden – eine amüsante Zeitreise in die Wirrungen der Liebe zur Zeit der Wiener Klassik

Mit der Oper startet das Theater Trier in die Spielzeit 2009/2010 – ein grundsolides, heiteres Stück bringt einen soliden Auftakt in die Saison.