Viermal Sommer-Open-Air im Amphitheater

Viermal Sommer-Open-Air im Amphitheater

Das ist ja wie zu Römerzeiten! Tausende Menschen bevölkern in dieser Woche das Amphitheater in Trier. Denn von Mittwoch bis einschließlich Samstag gibt es dort Kultur-Events vom Feinsten zu erleben. Hier lesen Sie, wie Sie einfach und unkompliziert zu den Veranstaltungen kommen. Parkplätze sind dort oben am Fuße des Petrisbergs nämlich Mangelware.

Am heutigen Freitag, 5. August, spielen die Mittelalter-Rocker von In Extremo ab 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) im Amphitheater. Nach 2009 sind die sieben Musiker zum zweiten Mal beim Amphitheater-Open-Air dabei.

Aller guten Dinge sind drei, dürften sich BAP denken, denn sie werden mit ihrem dritten Amphitheater-Auftritt am Samstag, 6. August, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) die neuzeitlichen Rekordhalter im einstigen antiken Vergnügungszentrum.

Da in unmittelbarer Nähe des Amphitheaters keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, hat der Veranstalter zu allen Open-Air-Konzerten in Kooperation mit den Stadtwerken Trier einen kostenfreien Bustransfer aus der Innenstadt zum Veranstaltungsort eingerichtet.
Die Shuttle-Busse fahren jeweils ab 30 Minuten vor dem Einlass im 30-Minuten-Takt vom Hauptbahnhof über die Haltestelle Porta Nigra/Simeonstiftplatz zum Amphitheater. Zusteigen ist auch an den Haltestellen Treviris-Passage, Nikolaus-Koch-Platz, Karl-Marx-Haus, Rathaus und Stadtbad möglich. Der letzte Bus zur Veranstaltung startet jeweils um 20 Uhr ab Hauptbahnhof.
Nach dem Konzert fahren die Busse auf derselben Strecke wieder zurück. Für die Fahrt mit den Sonderbussen gilt die Eintrittskarte als Fahrschein. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Fahrt zum Amphitheater und zurück mit Vorlage der Eintrittskarte nur in diesen Sonderbussen kostenfrei möglich ist und die Eintrittskarte nicht im Liniennetz der Stadtwerke Trier beziehungsweise des VRT als Fahrschein gilt. red