1. Region
  2. Kultur

Vinyl der Woche: I Never Loved a Man the Way I Love You – Aretha Franklin

Vinyl der Woche: I Never Loved a Man the Way I Love You – Aretha Franklin : Sweet Home Muscle Shoals

Muscle Shoals hat ungefähr so viele Einwohner wie Bitburg. Weltweit ist die Stadt jedoch um einiges bekannter – was unter anderem an Lynyrd Skynyrs Song Sweet Home Alabama liegt. Und an Aretha Franklin, die den Stein vor 55 Jahren ins Rollen brachte.

Die Stadt Muscle Shoals in Alabama ist auf den ersten Blick nichts Besonderes. Zumindest keine der Städte, die man sich auf einer USA-Reise unbedingt ansieht. Knapp 15.000 Einwohner, an der Grenze zu Mississippi und Tennessee, bekannt für den Wilson Damm, der über den Tennessee River führt (das Ding sieht auch wirklich eindrucksvoll aus, muss ich gestehen).

Sie kennen die Stadt (vielleicht unbewusst) aus der Zeile „Now Muscle Shoals has got the Swampers. And they‘ve been known to pick a song or two“ aus Sweet Home Alabama von Lynyrd Skynyrd. Was die Swampers sind, das erkläre ich Ihnen am Ende des Textes. Aber jetzt nicht direkt dorthin springen, versprechen Sie es mir!

Welches Gebäude an Muscle Shoals besonders ist

Ein Gebäude in dieser beschaulichen Stadt ist besonders. Eine ehemalige Tabakhalle, umgebaut zu den FAME Studios. 1963 entsteht hier der erste Hit des Studios: Steal Away von Jimmy Hughes. 1967 kommt Aretha Franklin nach Muscle Shoals. Hier legt sie den Grundstein für ihren ersten Hit I Never Loved a Man the Way I Love You.

Franklin war kurz zuvor von Atlantic Records unter Vertrag genommen worden, nachdem sie sechs Jahre lang bei Columbia eher mäßigen Erfolg hatte. Die 25-jährige Soulsängerin reist auf Wunsch ihres Produzenten Jerry Wexler, ein hohes Tier bei Atlantic, nach Muscle Shoals. Eigentlich zieht die Kleinstadt ihren Zauber eben aus dieser Verschlafenheit, liegt fernab der Metropolen. In dieser Entspanntheit gelingt es immer wieder Musikern, das Beste aus sich herauszuholen. Das soll auch Franklin erreichen. Am 24. Januar 1967 soll sie deshalb I Never Loved a Man the Way I Love You in Muscle Shoals aufnehmen.

Wie Aretha Franklin nach Muscle Shoals zur Queen of Soul aufsteigt

Doch die Session läuft alles andere als entspannt. Franklins Ehemann und Manager Ted White gerät in einen Disput mit dem Trompeter Ken Laxton, der Aretha sexuell belästigt haben soll. Als Studiobesitzer Rick Hall später am Abend versucht, zu schlichten, kommt zu es einem Streit. Die Aufnahmen werden abgebrochen.  Aretha und Ted verlassen das Studio und beschließen, nie wieder zurückzukehren. Was jedoch bleibt, ist genau der Sound, den Jerry Wexler sucht. Die Besonderheit, die Franklin zum Weltstar machen soll. Aber Aretha zurück nach Muscle Shoals bringen, damit sie weiter daran arbeitet? Nach dem, was passiert ist, ein unmögliches Unterfangen.

Also dreht Wexler den Spieß um. Er fliegt die Musiker zu Franklin. Atlantic bezahlt jedes Mal die Kosten für die Flüge nach New York. Und Aretha Franklin singt ein Album ein, das sie zum Star macht. Auch für die nächsten drei, ebenfalls erfolgreichen, Alben arbeiten sie und die eingeflogenen Musiker zusammen. Franklin wird zur Queen of Soul, gewinnt 18 Grammys und verkauft bis zu ihrem Tod 2018 geschätzt 75 Millionen Platten. Franklin-Fans in Europa haben übrigens nur selten die Chance, die Soulsängerin zu sehen. Seit einem Zwischenfall im Jahr 1984 hat sie extreme Flugangst und tritt nur noch in Nordamerika auf.

Von Franklins Erfolg profitiert auch das Studio in Muscle Shoals. Immer mehr Musiker kommen in die Kleinstadt, um ihre Musik aufzunehmen. Und sind oftmals überrascht zu sehen, dass die Begleitband von Aretha Franklin aus Weißen besteht – im Soul zu dieser Zeit mehr als ungewöhnlich.

In seiner Biografie nennt Gründer Rick Hall das als einen der Erfolgsgründe des Studios: Die Frage der Rasse wurde außer Acht gelassen. Etwas, das Hall als „Farbenblindheit“ bezeichnet.

Wer sind die „Swampers“ in Lynyrd Skynyrds „Sweet Home Alabama“?

Ich schulde Ihnen noch eine Auflösung. Die haben Sie sich verdient. Aber nur, wenn Sie nicht direkt an diese Stelle gesprungen sind. Wenn doch: Ab, zurück! Ganze Kolumne lesen!

Falls nicht: The Swampers ist ein anderer Name für die Band Muscle Shoals Rhythm Section. Die weißen Musiker, die mit Aretha Franklin an I Never Loved a Man the Way I Love You gearbeitet haben. Sie trennten sich von Rick Hall und gründeten ihr eigenes Studio, in dem unter anderem die Rolling Stones Brown Sugar, Wild Horses und You Gotta Move aufnahmen.

Weitere Kolumnen auf volksfreund.de/vinyl