Volle Fahrt aufgenommen

Reingehört 4 Wheel drive: „4WD“ : Volle Fahrt aufgenommen

In Jazzkreisen brauchen die vier Mitglieder der neuen Ausnahme-Band nicht vorgestellt zu werden: Zwei Schweden und zwei Deutsche sorgen bei ihr für den musikalischen Antrieb. Posaunist und Sänger Nils Landgren, Bassist/Cellist Lars Danielsson, Schlagzeuger Wolfgang Haffner sowie Pianist Michael Wollny.

In Duo-Besetzungen oder in größeren Bands haben zwei von ihnen schon häufiger zusammengespielt, als Quartett gab es diese vier großen europäischen Jazzer bisher hingegen noch nicht. Mit „4 Wheel Drive“ haben sie nun ein tolles gemeinsames Album im Nilento Studio in Göteborg (Schweden) aufgenommen, das durch den Allradantrieb auf jedwedem Gelände sofort stark an Fahrt aufnimmt und bei dem jeder zuweilen die Richtung vorgeben darf. Will sagen: Die CD bietet insgesamt zwölf Titel, von denen vier von jeweils einem der Musiker stammen. Die übrigen acht Stücke sind Cover-Versionen internationaler Pop-Klassiker von Paul McCartney/John Lennon, Phil Collins, Billy Joel oder auch Genesis.

So wird „Lady Madonna“ (Titel 3) herrlich von Wollnys bluesgefärbtem Pianospiel geprägt. Mit viel Druck und Tempo präsentieren die Jazzer gemeinsam Stings Freiheits-Song „If You Love Somebody Set Them Free“ (10). Landgren setzt mit seiner Eigenkomposition „Le chat sur toit“ (8) mit der Posaune einfühlsame Akzente. Wollnys  „Polygon“ (1) wird sehr schön mit Danielssons Bass-Spiel eröffnet.Haffner sorgt im Schluss- und Titelstück „4WD“ (12) nochmals für enormen Groove und vermittelt dem Hörer eindringlich, welch fantastische Scheibe da in seinem Gerät über mehr als 50 Minuten gelaufen ist. Jörg Lehn

Four Wheel Drive (Landgren/Wollny/Danielsson/Haffner): 4WD, ACT  Music + Vision, ACT 9875-2, München 2019 (CD 17,50 Euro, erhältlich auch als Vinyl für 20 Euro).

Mehr von Volksfreund