Von Bach bis Gulda

TRIER. (red) Der Trierer Konzertchor veranstaltet am Donnerstag, 20. März, 20 Uhr, im Kurfürstlichen Palais einen Klavierabend mit Helmut Lörscher. Der in Wittlich geborene und in Trier aufgewachsene Konzertpianist lehrt an der Musikhochschule Freiburg Improvisation und Liedbegleitung. Lörscher hat sich neben der klassischen Klaviermusik zunehmend auch mit Jazz beschäftigt und musiziert mit Künstlern der internationalen Jazzszene. Bei dem Klavierabend präsentiert Lörscher eine lebendige Gegenüberstellung von klassischer Tradition und der Kunst der Improvisation. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach (Partita Nr. 6 e-moll), Ludwig van Beethoven (Sonate cis-moll, op. 27 "Mondscheinsonate"), Friedrich Gulda (drei Stücke aus "Play Piano Play" von 1971) und eigene Jazzimprovisationen.Kartenvorverkauf: Musikhäuser Kessler und Reisser Trier, Evangelische Studentengemeinde (Uni Tarforst).