| 14:32 Uhr

Vorgelesen – Hörbücher: Ferdinand von Schirach: Der Fall Collini

 -+- WG: ------------------------------------------- Von: Großeastroth Eva Gesendet: Montag, 6. Februar 2012 13:02:51 Diese Nachricht wurde automatisch von einer Regel weitergeleitet.
-+- WG: ------------------------------------------- Von: Großeastroth Eva Gesendet: Montag, 6. Februar 2012 13:02:51 Diese Nachricht wurde automatisch von einer Regel weitergeleitet. FOTO: (g_kultur
Trier. Jetzt also ein Roman. Nachdem Ferdinand von Schirach mit „Schuld“ und „Verbrechen“ zwei Erzählbände vorgelegt hat, wagt er sich an die Königsdisziplin.

Große Stimme, große Geschichte

Fabrizio Collini hat 34 Jahre als Werkzeugmacher bei Mercedes Benz gearbeitet. Eines Tages bringt er - scheinbar grundlos - einen alten Mann um. Der junge Anwalt Caspar Leinen wird Pflichtverteidiger des italienischen Einwanderers, der sich eigentlich gar nicht verteidigen lassen will. Das verstörende Motiv seiner Tat kommt erst nach Dutzenden Prozesstagen ans Licht.

In "Der Fall Collini" arbeitet sich Ferdinand von Schirach an einem dunklen Kapitel deutscher Rechtsgeschichte ab. Es geht um Schuld, um Rache und Gerechtigkeit. Schnörkellos und ohne überflüssige Worte beschreibt von Schirach die dramatischen Auswirkungen eines Gesetzes und beweist erneut, dass genau dies seine Stärke ist: Er macht aus Gesetzen Geschichten. Geschichten von großer Intensität.

Schauspieler Burghart Klaußner bewahrt in der Hörbuchfassung den nüchternen Stil des Autors. Langsam, unaufgeregt und mit präzisen Betonungen liest er von Schirachs Roman. So verleiht er der Geschichte eine Intensität, die auch dann, wenn die letzte CD längst zu Ende ist, noch lange nachwirkt.

Maren Meißner

Ferdinand von Schirach: Der Fall Collini, gelesen von Burghart Klaußner, Osterwoldaudio, September 2011, ab 16 Jahren, 19,99 Euro

Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne