Vorgemerkt

"Peter und der Wolf", Sonntag, 7. Juni, 15 Uhr, Abtei Himmerod, Großlittgen. In der Eifel-Abtei erklingt das sinfonische Märchen "Peter und der Wolf".

Der russische Komponist Sergej Prokofiew schrieb es 1936, um speziell Kindern die einzelnen Instrumente des Sinfonieorchesters vorzustellen. Zwar verfügt das Kloster über kein Sinfonieorchester, dafür aber über eine klanggewaltige Orgel, die viele der zum Einsatz kommenden Instrumente imitieren kann. Es spielt der Konzer Organist Karl Ludwig Kreutz, unterstützt von Tim Olrik Stöneberg vom Theater Trier. Das Konzert für Kinder ab vier Jahren ist Teil des Festivals Sommerheckmeck. Der Eintritt ist frei. red