Vorgemerkt

Ausstellung Jan Kromke, 28. Juni bis 26. Juli, Galerie Junge Kunst, Trier. Unter dem Titel "Landschaft" sind Gemälde und Holzdrucke zu sehen.

Der Künstler zeigt Landschaften, die keine konkreten Orte abbilden, sondern vielmehr das Erleben von Stille und Langsamkeit thematisieren. Der Betrachter ist aufgefordert innezuhalten, sich einzulassen - ohne dabei durch Details, ein Maß oder einen festen Standpunkt geführt zu werden. Ausgehend von strengen geometrischen Gerüsten übersetzt der Maler gesehene Landschaften in klare, einprägsame Formen. Die Schau wird am Freitag, 27. Juni, 20.30 Uhr, eröffnet. red