vorgemerkt

Der bekannte Literaturkritiker und Schriftsteller Hellmuth Karasek ist am Freitag, 9. November, 20 Uhr, in der Stadthalle Merzig zu Gast. Er präsentiert sein neues Werk "Im Paradies gibt es keine roten Ampeln".

Das Buch enthält eine Sammlung von Glossen Karaseks, die über die Jahre in unzähligen Zeitungen erschienen, aber auch bis dato unveröffentlichte Betrachtungen des wortgewandten Autors. Gesellschaftskritisch und stets gespickt mit einer Prise bissigen Humors spricht Karasek über Themen, die uns alle betreffen, politische Missstände wie Doppelmoral und Bestechlichkeit sind genauso Thema wie die Liebe und Sex. Auch der Papst und die DDR sorgen für reichlich Stoff. red Tickets gibt es in den TV-Service-Centern in Trier, Bitburg, Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651-7199-996 und online unter www.volksfreund.de/tickets