1. Region
  2. Kultur

Wagner-Verband feiert Geburtstag: "Parsifal" in der Liebfrauenkirche

Wagner-Verband feiert Geburtstag: "Parsifal" in der Liebfrauenkirche

Mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung geht der Trierer Richard-Wagner-Verband in sein Jubiläumsjahr: Zum 25. Geburtstag gönnt man sich ein Auftakt-Konzert in der frisch renovierten Liebfrauenkirche.

Trier. Nicht nur der Ort ist das Besondere, auch das Programm: Wo normalerweise ausschließlich sakrale Musik zu hören ist, ertönen am 10. Februar neben Musik von Bach Auszüge aus Richard Wagners "Parsifal". Unter dem Motto "Oh welchen Wunders höchstes Glück" spielen Domorganist Josef Still, der Trompeter Max Asselborn und der Chor des Musikinstituts Koblenz unter Leitung von Jochen Schaaf.
In das Konzert eingebettet ist eine Führung mit Professor Franz Ronig, der die geistig-symbolische Bedeutung der Lieb frauenkirche erläutert und Bezüge zwischen Architektur und Musik herstellt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Eintrittskarten gibt es im Musikhaus Reisser oder telefonisch unter 0651/96644895.
Neben dieser offiziellen Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr gibt es zur Feier des runden Geburtstags eine Stipendiaten-Gala mit aufstrebenden Wagner-Talenten am Sonntag, 29. April, in der Promotionsaula des Priesterseminars. Dann werden auch viele Wagnerianer aus Luxemburg erwartet - ist doch der Richard-Wagner-Verband Trier als eine der wenigen Kultur-Institutionen der Großregion seit 2010 grenzüberschreitend organisiert. DiL