1. Region
  2. Kultur

Weltmusik und Klezmer

Weltmusik und Klezmer

Ein mit vielen Höhepunkten gespicktes Programm legt der Jazzclub Wittlich für die Saison 2010/2011 vor. Neun Konzerte gibt es insgesamt, vier davon noch bis Ende des Jahres 2010.

Wittlich. Los geht's mit dem Konzertzyklus des Jazzclubs Wittlich am Sonntag, 26. September, um 20 Uhr im Hotel Lindenhof (Am Mundwald 5) mit Achim Kaufmanns ,,trio kyrill". Der 1962 in Aachen geborene Pianist Achim Kaufmann gilt als unorthodox. Zwar spielt er in der klassischen Formation des Trios, setzt dabei aber völlig neue Klangvorstellungen um. Dem Orkan Kyrill, der im Januar 2007 über Europa hinwegfegte, verdankt Kaufmanns aktuelles Album seinen Namen. Die beiden Partner hat er gezielt ausgewählt. Valdi Kolli (Valdimar Kolbeinn Sigurjónsson), einer der meistbeschäftigten isländischen Musiker, ist in vielen musikalischen Welten zu Hause.

Der Name ,,Oregon" ist Legende und bringt die Augen von Jazz- und Weltmusikfreunden zum Leuchten. So wohl auch am Sonntag, 23. Oktober, ab 20 Uhr im Hotel Lindenhof. Das vier Jahrzehnte bestehende Ensemble ist bekannt dafür, musikalische Genregrenzen zu überschreiten.

Es hat von Beginn an Stilelemente des Jazz mit Klassik und Weltmusik verbunden. Oregon bedeutet eine höchst lebendige Entdeckungsreise durch verschiedenste Bereiche der zeitgenössischen Musik, ob spanische Gitarre, Folk, Rock, Blues, Elektronik oder fernöstliche Harmonik. Alles wird zu einer Mischung verquickt und in ein schlüssiges Konzept eingepasst.

Allein schon die Vielzahl der Instrumente, die hier bedient werden, ist beeindruckend. Die vier virtuosen Improvisatoren Ralph Towner (guit, p), Paul McCandless (oboe, reeds), Glen Moore (b, p) und Mark Walker (perc, dr) werden mit ihrer Kreativität das Publikum beeindrucken und begeistern.

Weiter geht's am Sonntag, 27. November, ab 20 Uhr in der Synagoge in der Himmeroder Straße mit dem Ensemble Soledad. Die Formation wurde 1995 in Brüssel gegründet, als fünf Musikstudenten ihre gemeinsame Leidenschaft für Astor Piazzolla und den Tango Nuevo entdeckten. Sie vereinen klassische Virtuosität mit einem hohen emotionalen Gehalt.

Musikalisch beendet der Jazzclub Wittlich das Jahr 2010 mit der ,,Wittlicher Bühne in Cafe´ am Markt" am Samstag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 20 Uhr. Mit dabei sind die Saxofonistin und Bassklarinettistin Anne Kaftan und der Schlagzeuger Marc Schelzke sowie zwei Freunde: der Gitarrist Frank Lindroth und der Bassist Jochen Solbach. Die Konzertreihe "Wittlicher Bühne" wurde 1996 ins Leben gerufen mit dem Ziel, einheimischen, kreativen Musikern die Möglichkeit zu geben, sich und ihre Musik zu präsentieren.

Konzerte im Jahr 2011:

Makiko Hirabayashi Trio: Donnerstag, 24. Februar, 20 Uhr, Hotel Lindenhof, Am Mundwald 5, Wittlich: Makiko Hirabayashi (p), Klavs Hovman (b), Marilyn Mazur (dr, perc)

Monk's Casino: Samstag, 9. April, 20 Uhr, Hotel Lindenhof: Alexander von Schlippenbach (p), Axel Dörner (tr), Rudi Mahall (bcl), Jan Roder (b), Uli Jennessen (dr)

Pantomime & Jazz: Freitag, 6. Mai, 20 Uhr, Synagoge, Himmeroder Straße: Milan Sládek, Pantomime, Gerd Dudek (saxes), Rob van den Broeck (p), Ali Haurand (b)

Döyna - Klezmer JazzFunk: Donnerstag, 12. Mai, 20 Uhr, Synagoge: Annette Maye (cl, bcl), Norbert Scholly (git). In Zusammenarbeit mit dem Emil-Frank-Institut Wittlich.

Lisa Bassenge: Freitag, 10. Juni, 20 Uhr, Open Air, Hotel Lindenhof: Lisa Bassenge (voc), Christoph Adams (p, kb, akk), Christian Kögel (git), Paul Kleber (b), Rainer Winch (dr, perc)

Karten sind erhältlich in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich, unter der Tickethotline 0651/ 7199 - 996 sowie online unter www.volksfreund.de/tickets