Wenn eine Fabrikhalle zum Kunstwerk wird

Wenn eine Fabrikhalle zum Kunstwerk wird

Ob es das größte Kunstwerk der Region ist, müssen die Experten entscheiden, das längste dürfte es allemal sein: Der Trierer Künstler Bodo Korsig hat die 100 Meter lange Außenfassade eines Gebäudes auf dem Bobinet-Gelände in Trier-West gestaltet. Korsig ist der international präsenteste und erfolgreichste bildende Künstler aus Trier.

Für die Bobinet-Halle hat er seine typischen, verspielten grafischen Linien aufbringen lassen - diesmal in kräftigem Rot, und nicht nur aufgemalt, sondern erhaben in die Struktur der Wand eingepasst. Ein neongrüner, an Werbebotschaften erinnernder Schriftzug kontrastiert die Grafik. "Every Moment is inspiring" ("Jeder Moment ist inspirierend") steht auf der Längsseite, aber wer um die Ecke schaut, findet die überraschende Fortsetzung: "or stupid" ("oder doof"). Auftraggeber des Mammutwerkes ist die Projektentwicklungsgesellschaft egp, die das ehemalige Werksgelände in ein modernes Wohn- und Büroviertel umwandelt. Das Korsig-Kunstwerk wird im Rahmen des Bobinet-Sunny-Sunday, einer Art Tag der offenen Tür, am Sonntag, 20. Juli, 11.30 Uhr, mit einer Vernissage der Öffentlichkeit übergeben. (DiL)/TV-Foto: Frank Göbel

Mehr von Volksfreund