1. Region
  2. Kultur

Wenn Jesus heute wieder auf die Erde käme

Wenn Jesus heute wieder auf die Erde käme

Was würde geschehen, wenn Jesus heute wiederkäme? Mit dieser - nicht nur theologischen - Frage beschäftigt sich das neue Tanztheater "Passion" von Sven Grützmacher, das am Samstag in Trier Premiere feiert.

Trier. Es ist die aufwendigste Tanz-Produktion seit langem: Ballett-Chef Grützmacher bietet nicht nur sein komplettes Tanz-Ensemble auf, sondern auch Sänger wie Evelyn Czesla, Pawel Czekala und Peter Koppelmann, dazu Chor und Extra-Chor sowie die Philharmoniker unter der Leitung von Valtteri Rauhalammi.

Das spartenübergreifende Projekt im Rahmen der "Deutschland-Spielzeit" koppelt politische, philosophische und religiöse Fragen. Jesus, der Messias, im Land von Hartz IV, Big Brother, Kinderarmut und Computer-Ballerspielen - wie würde er zu denen stehen, die auf der Straße liegen? Die einen Sinn im Leben suchen, eine Existenz ohne Angst und Schuld, jenseits vordergründiger materieller Werte?

Wer Grützmachers Choreographien kennt, weiß, dass sie keine einfachen Antworten bieten. Dafür sind schon die Fragen zu kompliziert. "Was ist übriggeblieben von der biblischen Botschaft eines befreienden und erlösenden Auswegs aus dem menschlichen Elend?", fragt der Choreograph in seiner Ankündigung. Reichlich Stoff zum Nachdenken bei dieser "künstlerischen Annäherung an die Passionsgeschichte".

Das Bühnenbild steuert Dirk Immich bei, der auch den Trierer "Wozzeck" ausstattete, für die Kostüme ist Gera Graf zuständig, mit der Grützmacher bei seinem "Judas" zusammenarbeitete.

Die Musik ist von ungewöhnlicher Vielfalt: Giganten wie Bach, Händel und Schütz treffen auf Klassiker der Moderne wie Alfred Schnittke und Steve Reich, aber auch auf zeitgenössische Komponisten wie Alfred Stäbler und Wolfram Huschke.

Premiere 27. März, 19.30 Uhr, Vorstellungen am 1., 6., 17., 24. und 30. April, 13. und 30. Mai.

Tickets in den TV-Service-Centern in Trier, Bitburg, Wittlich, unter der TV-Tickethotline 0651-7199-996 und online unter www.volksfreund.de/tickets