1. Region
  2. Kultur

Wo wir wohnen, lernen, leben und arbeiten

Wo wir wohnen, lernen, leben und arbeiten

Am Wochenende wird in Rheinland-Pfalz zum 20. Mal der "Tag der Architektur" veranstaltet. Bei diesem Event können Interessierte ausgewählte Bauprojekte besichtigen. Auch in der Region ist das an zehn Orten möglich.

Trier. Unser tägliches Leben ist geprägt durch Architektur: Wohnhäuser, Arbeitsplätze und Orte, an denen Menschen lernen oder ihre Freizeit verbringen, beeinflussen unsere Lebenswelt. Überall begleitet uns Architektur, und in jeder dieser Umgebungen bewegen sich Menschen. Aus diesem Grund haben die Organisatoren für den diesjährigen "Tag der Architektur" das Motto "Architektur bewegt!" gewählt. Denn egal, ob bewusst oder unbewusst, die Menschen setzen sich zu jedem Zeitpunkt mit ihrer Umgebung auseinander.
Bei der Veranstaltung der Architektenkammer Rheinland-Pfalz stehen am Samstag, 28. Juni, und Sonntag, 29. Juni, ausgewählte Bauprojekte zur Besichtigung offen. Landesweit zeigen Bauherren mehr als 60 Objekte, in der Region können zehn Projekte in Trier, an der Mosel und in der Eifel in Augenschein genommen werden (siehe Grafik und Fotos). Interessierte erfahren dabei etwas über die Arbeiten, Entwicklungen und Ideen von Innen- und Landschaftsarchitekten, Bauherren und Stadtplanern. Die Fachleute werden an einigen Orten selbst für Fragen bereitstehen. Laut Architektenkammer soll die Veranstaltung zeigen, dass es sich lohnt, auch dem scheinbar alltäglichen Bauen Aufmerksamkeit zu widmen.
In Rheinland-Pfalz wird der Tag der Architektur, eine bundesweite Aktion, zum 20. Mal veranstaltet. Deutschlandweit werden dabei am letzten Juni-Wochenende zeitgenössische Architekturprojekte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Tag der Architektur wird von den Architektenkammern der Bundesländer organisiert und von der Bundesarchitektenkammer koordiniert. Dabei sind viele Gebäude für Besucher geöffnet, die sonst nur eingeschränkt betretbar sind. Bei vielen Objekten werden Führungen durch die Inhaber oder Architekten angeboten. Der Eintritt ist frei.
Damit die Anreise möglichst einfach ist, bietet die Webseite mobil.tag-der-architektur.de eine Smartphone-App, die Routen zu den Objekten und Führungen anzeigt. Komplettes Programm: www.tag-der-architektur.de