1. Region
  2. Kultur

Wohnzimmerkonzert vor Sternenhimmel

Wohnzimmerkonzert vor Sternenhimmel

Der Singer/Songwriter Tom Lüneburger hat bei seinem zweistündigen Konzert im Exhaus die Zuschauer begeistert. Mehr als die Klänge der Akustikgitarre, persönliche Anekdoten und seine Stimme brauchte es dazu nicht.

Trier. Ein dunkler Raum, hohe Decken. Die kleine Bühne in der Ecke, dekoriert mit alten Gitarrenkoffern und einem Straßenschild, wird lediglich erleuchtet von einer Wohnzimmerlampe der 60er Jahre und kleinen Sternen im Hintergrund. Einige Zuschauer davor.
Ein junger Mann betritt die Bühne. Stille. Plötzlich erfüllt eine Stimme, geprägt von Emotionen und Gefühlen, den Raum, und das Publikum bekommt Gänsehaut: Tom Lüneburger.
Auf seiner "Lights-Tour" durch Deutschland begeisterte der Wahlberliner am Mittwochabend im Balkensaal des Trierer Exzellenzhauses rund 30 Zuschauer.
Nach seiner Bandvergangenheit mit "Myballoon", Nummer-eins-Hits, dem Cometen als "Beste Newcomer" und Touren mit Künstlern wie Guano Apes ist in seinen neuen Texten unverkennbar, dass er diese Zeit hinter sich gelassen hat. Seine Texte thematisieren Heimat, Liebe, Sehnsucht und das Gefühl von Freiheit.
Seine großen Melodien werden untermalt von eingängigen Gesanglinien. Häufig begleitet von zarten Drum- und Percussion-Rhythmen, die das Publikum zum Wippen und Klatschen animieren.
Die Akkorde seiner Akustikgitarre akzentuieren dabei seine markante Stimme: Mal sanfte melancholische Moll-Klänge, mal laut, ruppig treibender Rock \'n\' Roll, wie eine Aufforderung endlich die Augen zu öffnen. Selbstreflexion paart sich mit versteckter Kritik an gesellschaftlicher Schnelllebigkeit und Oberflächlichkeit. Der musikalische Einfluss Dallas Greens ist unverkennbar. Seine Songs erzählen Geschichten und erzeugen musikalische Bilder.
Zu jedem seiner Lieder erzählt er eine kleine persönliche Anekdote aus seinem Leben oder dem Alltag. Häufig mit viel Witz und Sarkasmus, selten ernst und melancholisch. "Seine vielen Geschichten und Erfahrungen haben mich mitgenommen auf eine persönliche Reise durch sein Leben", sagt Katja Görgen.
Nach seiner Tour geht es für Tom Lüneburger zurück ins Studio. 2014 soll sein drittes Soloalbum erscheinen. maba