Zehn Stunden Superstars am Stück

Zehn Stunden Superstars am Stück

MAINZ. Jungstar Katie Melua und die britische Erfolgsband "Simple Minds" sind die Top-Acts beim diesjährigen "Rheinland-Pfalz-Open-Air" an der "Großen Bleiche" in Mainz. Das eintägige Spektakel wird von HitRadio RPR1., der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und dem Landtag gemeinsam veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

"Auch in diesem Jahr wollen wir dem Publikum etwas bieten, das es sonst in der Art nicht gibt", verkündet Henrik Schmudde, Marketingleiter bei Hit-Radio RPR1. und Mitorganisator des "Rheinland-Pfalz-Open-Airs" 2006. Ohne Übertreibung: Das Programm für die neunte Auflage dieser Großveranstaltung am kommenden Samstag, 26. August, an der "Großen Bleiche" in Mainz kann sich wirklich sehen lassen. Ob Katie Melua, die sich mit ihrer Mischung aus Jazz, Folk und Pop im großen Stil Gehör verschafft hat, die Alt-Rocker "Simple Minds" oder Deutschlands Superstar Tobias Regner (19.45 bis 23.30 Uhr): Knapp zehn Stunden Musik haben die Veranstalter HitRadio RPR1, die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz und der Mainzer Landtag angekündigt - und das bei freiem Eintritt. An die 20 Wochen Vorbereitungszeit liegen hinter den insgesamt 150 Helfern, sagt Mitorganisator Henrik Schmudde. Schließlich solle die Zuschauerzahl vom letzten Jahr - da waren es 46 000 Leute - noch einmal getoppt werden. "Bei gutem Wetter rechnen wir mit einem Zuschauerandrang von etwa 50 000 Menschen", erklärt Schmudde. Los geht's beim diesjährigen "Rheinland-Pfalz-Open-Air" um 14 Uhr mit der Formation "Soccx" gefolgt von "King Tchisa" aus Kaiserslautern, die beim RPR1.-"Gewinn den Gig"-Wettbewerb für Nachwuchsbands die Nase vorn hatten sowie Claus Eisenmann (ehemals "Söhne Mannheims"). Ab 15.45 Uhr stehen Rolf Stahlhofen (Co-Leadsänger der "Söhne Mannheims") und Duncan James (von der Boygroup "Blue") auf der Bühne. Ab 17.30 Uhr lassen Marc Terenzi (ehemals "Natural") und Deutschlands Vize-Superstar Mike Leon Grosch die Herzen der überwiegend jungen Mädels höher schlagen. Anschließend gibt's das Duo "Mattafix", das 2004 durch seinen Song "Big City Life" bekannt geworden ist. Die Gestaltung des Abendprogramms (ab 19.45 Uhr) teilen sich Tobias Regner, Sieger der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", die britische Rock-Pop-Band "Simple Minds" und Katie Melua. Die 21-jährige Headlinerin Katie Melua schaffte ihren Durchbruch im Jahr 2004 mit der gefühlvollen Ballade "The Closest Thing to Crazy", es folgte das Album "Call Off the Search" (2004), das in England wochenlang die Spitzenposition der englischen Charts besetzte und mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde. Im vergangenen Jahr legte die gebürtige Georgierin den Nachfolger "Piece by Piece" vor. Musikalisch bewegt sich Katie Melua zwischen Jazz, Blues, Folk und Pop und weiß diese Genres auch geschickt und anspruchsvoll zu verbinden.