1. Region
  2. Kultur

Zeitzeugen im Wandel

Zeitzeugen im Wandel

"Welt im Wandel - Museen im Wandel!": Unter diesem Motto steht in diesem Jahr der Internationale Museumstag. Am Sonntag, 20. Mai, öffnen auch in der Region zahlreiche Museen ihre Türen, in vielen Einrichtungen ist der Eintritt frei.

Region. Das Motto gibt das Programm zum Internationalen Museumstag vor: Unter dem Titel "Welt im Wandel - Museen im Wandel!" sollen die Museen am Sonntag zeigen, was sich in den vergangenen Jahren verändert hat, etwa wie sie digitale Medien in Ausstellungen verwenden. Aber auch, womit man neue Zielgruppen begeistern kann. Ein weiterer Schwerpunkt zielt darauf, Museen für die gesamte Familie zu öffnen, sie barrierefrei für ältere Menschen und solche mit Handicap zu gestalten.
Seit 1977 organisieren Museen in Deutschland und der ganzen Welt besondere Veranstaltungen, die immer unter einem bestimmten Motto stehen. Die Museumstage haben sich im Laufe der Zeit zu richtigen Familientagen entwickelt. Viele der Aktionen sind kostenfrei und bieten einen vertiefenden Einblick in die Ausstellungen oder die Lebensweisen in vergangenen Jahrhunderten.
Die Arbeit der 6500 deutschen Museen soll an diesem Tag besonders im Fokus stehen. Im vergangenen Jahr haben sich über 1800 große, aber auch ganz kleine Museen und Ausstellungen beteiligt.
Die teilnehmenden Museen, die sich im Internet auf www.museumstag.de angemeldet haben, im Überblick:
Trier
Rheinisches Landesmuseum: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das Landesmuseum bietet vielfältige Aktionen rund um das Thema Steinzeit an. Domschatzkammer Trier: Öffnungszeiten von 12.30 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Stadtmuseum Simeonstift Trier: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Es werden stündlich verschiedene Führungen angeboten. Museum Karl-Marx-Haus: Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Geboten werden unter anderem eine halbstündige Kurzführung "Marx für Eilige" sowie ein Museumsquiz für Kinder und Jugendliche. Museum am Dom: Öffnungszeiten von 11.30 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Passend zur Heilig-Rock-Wallfahrt bietet das Museum eine Führung "Das Gewand" an.
Kreis Trier-Saaburg
Saarburg:
Hackenberger Mühle - Mühlenmuseum: Öffnungszeiten von 11 bis 16 Uhr. Glockengießerei Mabilon: Öffnungszeiten von 11 bis 15 Uhr. Amüseum: Öffnungszeiten von 11 bis 16 Uhr, der Eintritt ist frei.
Konz: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof: Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Hermeskeil: Rheinland-Pfälzisches Feuerwehrmuseum "Feuerpatsche": Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Vorgestellt werden unter anderem Feuerlöschpumpen aus den vergangenen 200 Jahren. Hinzert-Pölert: Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, kostenlose Führungen um 11 und 14.30 Uhr.
Grimburg: Burg- und Hexenmuseum: Öffnungszeiten von 14 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das Burg- und Hexenmuseum Grimburg bietet Kostümführungen und Filmvorführungen an.
Landkreis Vulkaneifel
Gerolstein: Naturkundemuseum Gerolstein: Öffnungszeiten von 11 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Daun: Eifel-Vulkanmuseum: Öffnungszeiten von 11 bis 16.30 Uhr, der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro und für Kinder 1,30 Euro.
Strohn: Vulkanhaus Strohn: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, Eintritt für Erwachsene 1,50 Euro und für Kinder 1 Euro. Geboten wird unter anderem ein Geo-Erlebnislauf auf verschiedenen Strecken.
Eifelkreis Bitburg-Prüm
Waxweiler: Devonium: Öffnungszeiten von 11 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei.
Speicher: Heimatmuseum Speicher: Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.
Kreis Bernkastel-Wittlich
Enkirch: Enkircher Heimatstuben: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei.
Bernkastel-Kues: Puppen-, Spielzeug- und Ikonenmuseum Kloster Machern: Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 1 Euro und für Kinder die Hälfte.
Morbach:
Archäologiepark Belginum: Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt für Erwachsene kostet 2,50 Euro, Familien zahlen ermäßigt 4 Euro.
Hunsrücker Holzmuseum: Öffnungszeiten von 10.30 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Geboten wird unter anderem eine Vorführung des historischen Sägewerks.
Weitere Informationen zu den einzelnen Museen im Internet auf www.museumstag.de