ZUR PERSON

Jasmin Tabatabai Jasmin Tabatabai erblickt am 8. Juni 1967 im persischen Teheran als Tochter einer Deutschen und eines Iraners das Licht der Welt. Zusammen mit ihren älteren Geschwistern - ein Bruder und zwei Schwestern - wächst sie mit ihrer Familie in Persien auf.

Noch vor dem Sturz des Schahs und der Machtübernahme des Revolutionsführers Khomeini kommt es im September 1978 im Land zu Unruhen, woraufhin auch die Deutsche Schule in Teheran, die Jasmin Tabatabai besucht, geschlossen wird. Verunsichert durch die "iranische Revolution", schickt Jasmins persischer Vater seine Familie im Dezember 1978 in einer Nacht- und Nebelaktion in die "sichere" Heimat seiner deutschen Frau in die Nähe von München. Ihr Vater geht in den Iran zurück, wo er 1986 stirbt. Nach dem Abitur 1986 studiert Jasmin an der Hochschule für Musik und Kunst in Stuttgart Musik und Schauspiel. Sie nimmt im Herbst 1992 ein Engagement am Hans-Otto-Theater in Potsdam an. Den Durchbruch ihrer Karriere hat Jasmin Tabatabai 1997 mit Katja von Garniers Musik-Road-Movie "bandits". Sie komponiert fast den gesamten Soundtrack zu diesem Film und erhält dafür 1997 eine goldene Schallplatte.