ZUR PERSON

"Der Chronist Wiglaf Droste verleiht dem Horror deutscher Alltäglichkeit entsprechend angemessene Worte", schrieb die Süddeutschte Zeitung über den Satiriker, der 1961 im westfälischen Herford geboren wurde.

Frühe Popularität erreichte er als Sänger des "Spardosen-Terzetts". Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd", schreibt Zeitungsartikel, unter anderem für die "taz", und Bücher über die Befindlichkeiten seiner Generation ("Bombardiert Belgien & Brot und Gürtelrosen").