Zwerg Nase

(U. M.) Der junge Schuhmachersohn Jakob gerät in den Bann einer bösen Hexe, die ihn in einen hässlichen Gnom verwandelt, der selbst von seiner Mutter nicht erkannt wird. Zusammen mit Prinzessin Greta, die unter dem Zauber der Hexe zur Gans wurde, kann Jakob die Dinge zum Guten richten.

Das berühmte Märchen aus der Feder von Wilhelm Hauff erlebt nach zwei Realverfilmungen eine neue Umsetzung durch die Melnitsa Animation in St. Petersburg. Dabei offenbart sich manch hübscher Einfall und eine bestechende gestalterische Sorgfalt, doch bleibt dies auf zu wenige Szenen beschränkt. Man sieht das zeichnerische Talent, ahnt aber auch, dass für eine angemessene Umsetzung die Geldmittel fehlten. So bleibt ein in sich zerfahrener Film, in dem lyrische Panoramen von einem zähen Drehbuch, ungeschlachtem Slapstick-Timing und wirklich abscheulichen Songs ihrer Wirkung beraubt werden. (In den Kinos der Region)