Kulturamt adé: Prümer DLR-Mitarbeiter ziehen um

Kulturamt adé: Prümer DLR-Mitarbeiter ziehen um

Das Aus nach 107 Jahren: Die Mitarbeiter des ehemaligen Kulturamts Prüm, heute eine Außenstelle des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Eifel, ziehen um. Ab kommender Woche residieren sie gemeinsam mit den Kollegen der anderen DLR-Abteilungen im Bitburger Westpark.

(fpl) Sie wollten nicht, jetzt müssen sie: Die Mitarbeiter des ehemaligen Kulturamts Prüm haben ihre Sachen gepackt und ziehen nach Bitburg um, in die neue Zentrale des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Eifel – wie von der Landesregierung im Jahr 2002 beschlossen (der TV berichtete). Am Mittwoch nahmen sie, gemeinsam mit ihren Nachbarn und vielen ehemaligen Kollegen, Abschied von der Oberbergstraße.

Dass die Behörde – nach 107 Jahren am Standort Prüm – zur neuen DLR-Zentrale verschifft werden soll, wissen die 78 Mitarbeiter seit 2002. Der Beschluss der damaligen SPD/FDP-Landesregierung löste Proteste aus, bis hin zu einer Demonstration mit mehr als 300 Menschen auf dem Prümer Hahnplatz. An der Entscheidung aus Mainz änderte das jedoch nichts.

Nicht nur die Prümer ziehen um: Auch die DLR-Abteilungen aus der Brodenheckstraße in Bitburg wechseln in den kommenden Tagen zur neuen Adresse Westpark 11. Die Mitarbeiter sind deshalb bis einschließlich Dienstag, 1. Dezember, nicht erreichbar.
Die neue Telefon-Nummer der DLR-Zentrale ab Mittwoch, 2. Dezember: 06561/9480-0.

Mehr von Volksfreund