Kyllburg: Zwölfjährige nach Bade-Unfall wiederbelebt

Kyllburg: Zwölfjährige nach Bade-Unfall wiederbelebt

Der Aufmerksamkeit ihrer Freundinnen verdankt eine Zwölfjährige aus der Eifel ihr Leben: Das Mädchen war nach mehrmaligem Tauchen im Nichtschwimmerbecken des Freibad in Kyllburg (Kreis Bitburg-Prüm) plötzlich nicht mehr aufgetaucht.

Zwei Freundinnen stellten fest, dass sie regungslos am Boden des Beckens lag. Geistesgegenwärtig zogen sie ihre Freundin an die Wasseroberfläche und riefen den Bademeister zu Hilfe. Der und eine Aushilfe begannen sofort mit einer Wiederbelebung. Das Kind wurde mit dem Hubschrauber nach Trier geflogen. Die Ärzte glauben, dass das Mädchen im Wasser einen Krampfanfall erlitten hatte.

Mehr von Volksfreund