1. Region

Lärmbeschwerden: Genehmigte Rallye statt illegales Rennen

Lärmbeschwerden: Genehmigte Rallye statt illegales Rennen

Die Teilnehmer einer Oldtimerrallye haben sich in der Nacht zum Samstag im Bereich zwischen Igel und Trierweiler verfahren. Weil Anwohner sich durch den Autolärm gestört fühlten und glaubten, es handele sich um ein illegales Autorennen von Jugendlichen, alarmierten sie die Polizei.

Rasch stellte die Polizei im Bereich Igel-Liersberg und Trierweiler Fusenig fest, dass es sich keineswegs um rasende Halbstarke handelte, die den Krach verursachten. Vielmehr waren es Teilnehmer einer genehmigten Oldtimer-Rallye, die auf dem Weg von Luxemburg nach Nordrhein-Westfalen von der geplanten Strecke abgekommen waren und sich in den Igel und Trierweiler verfahren hatten.

Die Weiterfahrt auf der ursprünglich geplanten Strecke wurde aus Lärmschutzgründen von der Polizei dennoch untersagt. Mit dem Veranstaltungsleiter wurde eine Ausweichstrecke vereinbart und der verirrte Oldtimer-Corso setzte seine Fahrt unter Aufsicht der Polizei fort.